Video ganz unten oder hier
Video auf YouTube schauen

Hamburger Patties Rezept – Saftige Patties selbst gemacht – Perfekt für den Grill

Also, wer schon mal leckere, selbst gemachte Hamburger Brötchen bzw. Buns gegessen hat, der versteht warum ich sage, dass die weichen Gekauften ein Witz dagegen sind. 🙂
— Pascal

Ich habe ja vor kurzem den Cole Pickle Bacon Burger. Geschmacklich ein Traum, nicht zu Letzt, wegen dem selbst gemachten Hamburger Brötchen. Denn mit frischen Brötchen schmecken Hamburger allgemein immer besser. Und bevor Ihr Euch diese Plastik-Dinger kauft, nehmt Euch die Zeit und probiert einfach mal diese Buns aus. Und solltet Ihr keine Zeit zum selber Backen haben, dann kauft Euch wenigstens Brötchen. Ihr glaubt gar nicht, wie lecker ein Burger auch mal mit einem Sesam-, Käse- oder Körnerbrötchen sein kann. 🙂

Zubereitungszeit: 10 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: 30 Minuten anfrieren
)
Portionen: 4-5 Portionen
Besondere Geräte:

Zutaten

500g Rinderhackfleisch (am besten in Bio-Qualität)
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehe
1-2 Zweige frischer Rosmarin
1 gehäufter TL grobes Meersalz
Wortchester-Sauce
ca. 1/2 TL Pfeffer und/oder Chiliflocken
ca. 1/4-1/2 TL Kreuzkümmel

Weitere Bilder

Pattie Zutaten
Kräuter und Gewürze - Hamburger Pattie


Zubereitung


1 Eigentlich ist die Zubereitung denkbar einfach. Die Zwiebeln viertelt Ihr und die Nadeln vom Rosmarin streift Ihr von den Zweigen ab.
Alle Zutaten gebt Ihr dann in einen Zerkleinerer und zerkleinert alles, bis es eine homogene Masse bekommt. Habt Ihr keinen Zerkleinerer, geht auch ein Stabmixer oder evtl. auch ein Mörser. Ist dann wahrscheinlich nur ein bisschen mehr Arbeit.
Diese nicht gerade anmutende Masse gebt Ihr nun ganz einfach zum Rinderhack und knetet es richtig gut ein. Und danach könnt Ihr Euch die Patties so formen wie Ihr es möchtet.
Ich nehme gerne gerne ein Patty-Maker, da ich es mag wenn die Patties alle gleichmäßig sind.
hamburger-pattie-burger-patty-oel-drauf

2 Da die Patties für meinen Grill sind und nicht für die Pfanne, gibt es hier noch eine kleine Besonderheit, die Ihr beachten könnt, wenn Ihr die Patties auch auf dem Grill zubereiten möchtet.

Nachdem Ihr die Patties geformt habt, legt Ihr Euch etwas Backpapier zurecht, gebt darauf etwas Öl (z.B. Rapsöl), dann das Pattie und darüber nochmal etwas Öl. Das macht Ihr mit allen Patties und diese Patties kommen dann für min. 30 Minuten in den Gefrierschrank.
Wenn Ihr das nicht tut, besteht einfach die Gefahr, dass die Patties durch die direkte Hitze doch mal zu trocken werden können und ich habe auch gehört, dass die Patties so viel besser Ihre Form behalten.
Und wenn die Patties dann angefroren sind, könnt Ihr sie auf dem Grill schmeißen.
hamburger-pattie-burger-patty-auf-dem-grill

Schreibt mir unten in den Kommentaren unbedingt wie Ihr diese Patties findet und ob Ihr Sie mal ausprobieren werdet. Hat Ihr Sie schon gemacht? Dann schreibt mir, ob Sie wirklich so gut sind, wie ich finde. 🙂

(Ich hab viel zu wenig Kommentare und muss da echt etwas gegen unternehmen 😉 Also, schreibt mir.)

Guten Appetit 🙂



Probiert das Rezept doch mal aus und schreibt mir Eure Eindrücke in die Kommentare. Und auch sonst sind nette Kommentare immer Willkommen. 🙂 Ich würde mich freuen.

Tipp!!!

Tipps gib es eigentlich keine. Anfrieren wäre natürlich hilfreich, aber auch kein muss, wenn es schnell gehen soll. Was ich aber wirklich empfehlen kann, ist gutes Bio-Fleisch. Für die Pfanne ist diese Variante wohl auch geeignet, aber da man dort nicht so hohe Temperaturen erreicht, ist es schon ein bisschen schwerer, da Farbe zu bekommen.


Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen

Autor:Pascal Doden
Beitragsbild

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Burger Patties Rezept – Saftige Patties selbst gemacht – Perfekt für den Grill

Zuletzt geändert: 10. Oktober 2017 um 11:47 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 8. September 201611:47
Artikel-Title: Burger Patties Rezept – Saftige Patties selbst gemacht – Perfekt für den Grill

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) ( Stimmen: 3 | Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Hamburger Brötchen Rezept - Leckere Buns selbst gemacht

Nächster Beitrag

Pflaumen Kuchen - Rezept - einfach schnell selber machen