Video ganz unten oder hier
Video auf YouTube schauen

Hähnchen-Rezept – Beste Hähnchen-Gewürzmischung für Grill und Backofen

Ich glaube, dass war jetzt mal mein letztes Grill-Rezept für dieses Jahr. Und diese Gewürzmischung ist nochmal etwas ganz besonderes. 🙂
— Pascal

Ich habe ja schon einige Hähnchen-Gewürzmischungen ausprobiert. Sowohl gekaufte, als auch viele Rezepte. Im Prinzip bestehen die meisten Mischungen aus wenig Zutaten, aber ich habe es nie so wirklich hin bekommen, dass sie so einen typischen und aromatischen Geschmack hatten. Viele Hähnchen-Gewürzmischungen haben immer nur nach Salz geschmeckt oder es sie waren bitter oder haben gänzlich komisch oder sogar künstlich geschmeckt. Irgendwann habe ich mir einfach mal Gewürze genommen und haben angefangen zu Testen. Paprika, Salz, Pfeffer. Paprika, Salz, Pfeffer, Knoblauch… Und so weiter. Jetzt habe ich eine Gewürzmischung die, wie ich finde, richtig genial lecker schmeckt. Sie ist nicht zu salzig und sie hat ein super Aroma. Und deswegen kann ich Euch diese Hähnchen-Gewürzmischung einfach nur empfehlen. Verändern tue ich die nicht mehr. Denn bis jetzt habe ich noch kein besseres Hähnchen gegessen und solange ich nicht mal ein anderen Hähnchen esse, dass mich wieder inspiriert, bleibt das auch so. 😀

Dieses Rezept ist übrigens auch spontan Teil einer Kooperation geworden. Ich hatte nämlich erfahren, dass Annett von Annetts Backstübchen und Kerstin von Kerstins Küchentraum auch ähnliche bzw. Hähnchen-Rezepte präsentieren wollten. Und da haben wir uns einfach spontan überlegt, wir machen daraus einfach ein Hähnchen-Spezial. 🙂 Also, klickt Euch mal auf den Kanälen der anderen Beiden und schaut auch deren Rezepte. 😀

Zubereitungszeit: 20 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: 30-60 Minuten
)
Portionen: flexibel Personen
Besondere Geräte:


Zutaten

Hähnchen mit Haut in jeglicher Form (am besten in Bio-Qualität)
etwas Öl (z.B. Rapsöl)

Hähnchen-Gewürzmischung

1 1/2 TL grobes Meersalz
2 gute TL Senfsaat*/Senfpulver
1/4 TL Pfeffer(-körner)
1 TL Zwiebelpulver
1/4 TL Chiliflocken
1 TL Knoblauchpulver
1 guten TL Bohnenkraut
2 TL Petersilie
4 gehäufte TL Paprikapulver (gerne halb edelsüß und halb geräuchert*)

Weitere Bilder

Hähnchen-Gewürzmischung Zutaten


Zubereitung


1 Die Zubereitung der Gewürzmischung ist auch super einfach. Ihr gebt das Salz, die Senfsaat, den Pfeffer und ggf. die Chiliflocken in einem Mörser und mörsert einmal alles durch.
Anschließend gebt Ihr dann noch das Zwiebelpulver, das Knoblauchpulver, das Bohnenkraut, die Petersilie und das Paprikapulver hinzu und rührt alles mit einem Löffel um.
Wenn Ihr keinen Mörser habt, könnt Ihr die ersten Zutaten auch durch feine bzw. bereits gemahlene ersetzen. Ich persönlich finde aber ganze Gewürze frisch gemörsert immer besser.

Ob auf dem Grill oder im Backofen. Beide Varianten schmecken lecker.

2 Nun könnt Ihr Euer Hähnchen bzw. Eure Hähnchenteile ganz einfach und nach Belieben mit der Mischung einmassieren. Damit die Gewürze haften bleiben, könnt Ihr die Hähnchenhaut ganz leicht mit Öl einreiben. Danach könnt Ihr die Hähnchen dann entweder im Backofen backen oder auf dem Grill grillen.

Hähnchen aus dem Backofen

Hähnchen aus dem Backofen


Möchtet Ihr die Hähnchen auf dem Grill zubereiten, empfehle ich Euch in jedem Fall einen Kugel-Grill bzw. einen Grill mit Deckel, da ich finde, dass das Hähnchen auf einem direkten Grill einfach zu anfällig ist.
Auf dem Grill benötigt das Hähnchen in der Regel so um die 30 bis 45 Minuten.
Hähnchen vom Grill

Hähnchen vom Grill


Im Backofen kommen die Hähnchen immer so bei 180-200° Ober-/Unterhitze je nach Hähnchenteile für 30-60 Minuten, manchmal auch für eine Stunde. Ich gebe die Hähnchen auf einem Rost und direkt darunter befindet sich ein Backblech, indem ich 250ml Wasser hinein gebe. Die leichte Feuchtigkeit im Backofen tut dem Hähnchen echt gut und die Haut wird trotzdem knusprig. 🙂

Die Hähnchen-Gewürzmischung ergibt jedenfalls ein ganz tolles Hähnchen, dass geschmacklich absolut zu meinen persönlichen Favoriten zählt.

Guten Appetit 🙂


Probiert das Rezept doch mal aus und schreibt mir Eure Eindrücke in die Kommentare. Und auch sonst sind nette Kommentare immer willkommen. 🙂 Ich würde mich freuen.

Tipp!!!

Die Hähnchen-Gewürzmischung braucht man nicht abzuwandeln. Also, zumindest hätte ich jetzt keine Idee, was man machen könnte. Oder doch. Man könnte vielleicht die Petersilie raus lassen. Ich mag sie aber in der Würzmischung. 😀 Besonders gut schmeckt das Hähnchen pur oder auch mit einem leichten Salat (z.B. gemischten Salat oder auch Tomatensalat) und Baguette.


Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen

Autor:Pascal Doden
Beitragsbild

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Hähnchen-Rezept – Beste Hähnchen-Gewürzmischung für Grill und Backofen

Zuletzt geändert: 26. August 2016 um 1:12 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 25. August 20161:12
Artikel-Title: Hähnchen-Rezept – Beste Hähnchen-Gewürzmischung für Grill und Backofen

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch keine Bewertung)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Cole-Pickle-Bacon Burger - Rezept

Nächster Beitrag

Hamburger Brötchen Rezept - Leckere Buns selbst gemacht