Video ganz unten oder hier
Video auf YouTube schauen

Tomaten – Fisch Rezept für die Koch-Challenge „Gut, lecker und günstig“

Diese einfache Rezept mache ich total gerne. Es geht super schnell und der Geschmack ist einfach genial.
— Pascal

Dieser gute, leckere und günstige Tomaten-Fisch habe ich für eine Koch- und YouTube-Challenge realisiert. Ich wollte etwas mit Fisch machen, da ich Fisch eher meiden würde, wenn ich kein Geld dafür hätte. Aber nur, weil ich denken würde, dass es zu teuer wäre. Allerdings habe ich festgestellt, dass man nicht verzichten muss und trotzdem im Limit bleiben kann.
Gut, Lecker und Günstig oder kurz #glg – So lautet das Motto der Koch- und YouTube-Challenge von Rene und Miri vom Kanal #unverschuldet.
Mit der Koch-Challenge wollen Rene und Miri zeigen, dass es auch richtig gut ist, wenn man zu Hause kocht, dass es nicht schlechter sein muss und dass man auch mit wenig Geld, tolle Gerichte zaubern kann.
Deswegen darf das Essen auch nur 5 Euro pro Person kosten und die Teilnehmer der Challenge müssen auf die Kosten eingehen, um ein besseres Verständnis für die Kosten zu bekommen.
Dieses Rezept kostet umgerechnet nur 4,45€ pro Person, wobei ich dabei sagen muss, dass es durchaus auch für 3-4 Person reichen könnte. Die Mahlzeit ist jedenfalls schon sehr üppig.

Zubereitungszeit: 20 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: Nein)

Portionen: 2-4
Besondere Geräte:


Zutaten

400 Gramm frischer Seelachs-Filet
2 Zwiebeln
1 gr. Dose ganze, geschälte Tomaten
Salz, Pfeffer
2-3 El. Olivenöl
1 Tl. Zucker
2-4 Knoblauchzehen
2 Tl. Tomatenmark
1 Tl. getrockneter Oregano
2-3 Stiele Petersilie (andere Kräuter gehen auch)

weitere Bilder




Zubereitung


1 Wir müsst eigentlich nur eine Pfanne erhitzen, dann darin etwas Öl hineingeben und anschließend die Zwiebeln einmal leicht anschwitzen. Gebt ruhig auch schon den Zucker hinzu. Der sorgt dafür, dass die Zwiebeln richtig schön karamellisieren. Und karamellisieren ist auch gut für den Tomatenmark, den Ihr mit hinein geben könnt, sobald sich der Zucker aufgelöst hat. Brät man Tomatenmark leicht an, so hebt das seinen Eigengeschmack, was Gerichten einen intensiveren Geschmack verleiht.
Das ganze lasst Ihr jetzt einfach so lange braten, bis die Zwiebel leicht braun werden.

2 Anschließend gibt Ihr die Dose Tomaten hinzu, stecht die Tomaten mit dem Löffel auf, rührt einmal gut um, so dass sich alle Zutaten verbinden können und lasst alles kurz aufkochen.
Hin und wieder solltet Ihr umrühren, damit sich die Wärme besser verteilen kann. Beginnen die Tomaten an zu kräftiger blubbern, könnt Ihr diese mit Salz, Pfeffer und dem Oregano würzen.
Kurz nochmal umgerührt und dann legt Ihr einfach nur noch den Fisch auf die Tomatensauce.

3 Solange die Pfanne vor sich hin köchelt, könnt Ihr schon mal die Petersilie schneiden. Ich mag es gern etwas grober, aber Ihr könnt es gerne so machen, wir Ihr möchtet. Nach der Garzeit braucht Ihr nur noch die Petersilie zu dem Tomaten-Fisch geben und alles nochmal, ganz vorsichtig umrühren. Dann anrichten und genießen.


Guten Appetit 🙂

Weiterführende Links:

Probiert das Rezept doch mal aus und schreibt mir Eure Eindrücke in die Kommentare. Und auch sonst sind nette Kommentare immer willkommen. 🙂 Ich würde mich freuen.

Tipp!!!

Zu dem Gericht passt sehr gut Baguette. Wer hier auch sparen möchte, kann einfach ein Baguette selbst backen. Was ich aber auch empfehlen kann, ist wenn man noch altes Brot hat. Das passt nämlich auch. Das Brot braucht Ihr am Anfang nur einmal auf der Pfanne auffrischen und leicht anrösten und dann schmeckt es wieder, richtig gut. Der Tomaten-Fisch schmeckt übrigens auch mit anderen Kräutern sehr gut. Getrocknet oder frisch ist egal. Auch Cayenne Pfeffer kann ich durchaus empfehlen, weil es nochmals etwas mehr Power gibt.


Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen

Autor:

Beitragsbild

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Tomaten – Fisch Rezept

Zuletzt geändert: 25. November 2016 um 10:49 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 21. April 201610:49
Artikel-Title: Tomaten – Fisch Rezept

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) ( Stimmen: 1 | Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Tomaten – Fisch Rezept"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Chaoshoch4
Gast

Huhu,
das sieht mal richtig lecker aus O.O
Leider sind meine Männer keine wirklichen Fischfans. Alles was über „Iglo Forelle Vierkant“ hinausgeht, wird verschmäht. Jedoch denke ich das sich dass auch super mit Hähnchen variieren lassen würde.
Liebe Grüße,
Beate von http://www.chaoshoch4.de

wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

12 kleine Spartipps beim Einkaufen und rund um die Küche

Nächster Beitrag

Schnitzel würzen, panieren und braten