Video ganz unten oder hier
Video auf YouTube schauen

Beeren Mix Eistee

Ich habe mir beim Schnitt das Lied angehört und hatte sofort gute Laune. Und da ist mir die Idee gekommen, das Rezept mal zum Takt vorzutragen. Also quasi ein gesungenes Rezept-Musik-Video
— Pascal

Am 10.06. ist offizieller Tag des Eistee’s. Und zu diesem Anlass wollte ich Euch einige Eistees vorstellen. Da es natürlich für eine Person immer schwer ist, viele Kreationen zu schaffen. Man muss dafür ja auch einiges machen, um die Rezepte für das Internet vorzubereiten. Um Euch trotzdem möglichst viele Ideen zu präsentieren, habe ich die Power des Miteinanders genutzt und eine Kooperation ins Leben gerufen. „YouTuber Eistee Tag Collab 2016“ Collab ist vielleicht nicht ganz richtig, da eine Kooperation ist, aber insgesamt ist es eine ganz tolle Sache. Wer alle Beiträge dieser Kooperation sehen möchte, kann einfach mal hier klicken.

Zubereitungszeit: 10 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: Nein)

Portionen: 4-5 Portionen
Besondere Geräte:


Zutaten

Frische Früchte (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren)
Frische Pfefferminze
1 Liter kochendes Wasser
3 Beutel Schwarzen oder Rooibos-Tee (ich habe entkoffeinierten genommen)
300g TK Beeren Mix (verschiedene eingefrorende rote Beeren)
30-50ml Ahornsirup
1/4TL Natron
große Eiswürfel

weitere Bilder




Zubereitung


1 Für den Eistee braucht Ihr kochendes Wasser, deswegen kocht Euch am besten etwas mit dem Wasserkocher auf. Habt Ihr es, gebt Ihr die Teebeutel in einen Behälter und gießt ein Liter heißes Wasser darüber. Sollte Euch schwarzer Tee nicht so zusagen, könnt Ihr natürlich auch sehr gut Rooibos Tee nehmen, den gibt’s übrigens auch entkoffeiniert.
Den Tee lasst Ihr jetzt solange ziehen, wie es auf der Verpackung steht und dann nehmt Ihr die Beutel wieder raus. Anschließend könnt Ihr dem Tee noch das Natron zugeben und einmal umrühren.
Denn Tee lasst Ihr nun stehen, so dass er etwas abkühlen kann.

2 In der Zwischenzeit setzt Ihr Euch einen kleinen Topf auf dem Herd, erhitzt ihn und gebt dann den Beeren Mix und den Ahornsirup hinzu. Das lasst Ihr einige Minuten einkochen und wer möchte kann die Beeren auch mit einer Gabel zerkleinern, dann kocht es nämlich schneller ein. Wenn die Beeren eingekocht sind, also weich sind, dann gebt Ihr Alles durch ein Sieb und fangt die Flüssigkeit auf. Mit einem Löffel könnt Ihr die Flüssigkeit durchdrücken, so dass im Sieb die Reste zurück bleiben und Ihr die pure Frucht in Form der Flüssigkeit erhaltet.

3 Jetzt habt Ihr einen abgekühlten Tee, frisches Früchte und ggf. Pfefferminze und die süße Beerenflüssigkeit.
In eine Karaffe gebt Ihr nun die Beerenflüssigkeit, darauf dann Eis, Früchte und ggf. Pfefferminze. Das ganze braucht Ihr dann nur noch mit dem Tee auffüllen, umrühren und fertig ist der Beeren-Mix-Eistee.

Guten Appetit 🙂

Probiert das Rezept doch mal aus und schreibt mir Eure Eindrücke in die Kommentare. Und auch sonst sind nette Kommentare immer willkommen. 🙂 Ich würde mich freuen.

Tipp!!!

Emmi vom Kanal einfach_emmi hat eine ähnliche Variante mit Erdbeeren gemacht, sogar mit losem schwarzen Tee. Ich denke, dass dieses Rezept eine gute Grundlage ist und das die Beeren durchaus auch durch viele andere Obstsorten ersetzen werden können. Sollte Ahornsirup nicht so nach Eurem Geschmack sein, könnt Ihr natürlich auch Vollrohrzucker, Honig oder ein anderes Süßungsmittel nehmen.


Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen

Autor:Pascal Doden
Beitragsbild

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Beeren Mix Eistee Rezept – Kooperation zum Eisteetag

Zuletzt geändert: 9. Juni 2016 um 14:59 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 9. Juni 201614:59
Artikel-Title: Beeren Mix Eistee Rezept – Kooperation zum Eisteetag

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch keine Bewertung)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Spaghetti mit Thunfisch-Sauce

Nächster Beitrag

5 Pfannkuchen - Varianten - Leichte Rezepte und mit Geschmackstest