Video ganz unten oder hier
Video auf YouTube schauen

Stoffwechsel – Anreger – grüne Smoothie mit Obst und Gemüse

WoW. Ich habe mit dem tollen Geschmack echt nicht gerechnet. Deswegen kann ich nur sagen: „Probiert ihn mal aus!“ Der ist echt lecker.
— Pascal

Regt man den Stoffwechsel an, regt man auch die Fettverbrennung an. Und wahre Wunder sollen dabei grüne Smoothies sein, da sie sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die sehr gesund sind.
Außerdem ist eine Kombination aus Obst und Gemüse (welches man überhaupt nicht schmeckt), immer besser, als wenn man sich nur einen Obst-Smoothie macht. Wer also mal wieder zum schweren Essen eingeladen wurde, sollte man diesen Drink ausprobieren. Ich würde Ihn sogar ohne weiteres als Aperitif vorschlagen oder allgemein als super Drink für Zwischendurch. Auch wäre er ein interessanter Cocktail, selbst mit einem Schuss Alkohol. 🙂
Und selbst, wenn wir mal außer Acht lassen, dass dieser grüne Smoothie den Stoffwechsel und die Fettverbrennung anregen kann, ist er auch allgemein eine echte Empfehlung.

Zubereitungszeit: 10 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: Nein)
Portionen: 2-4
Besondere Geräte: Ein Mixer, Stabmixer Braun MQ 5045* mit Mixbehälter oder einfach so ein Pürierer.

Zutaten

1 grüner Apfel
1 Kiwi
1/2 Zitrone
1 großzügige Handvoll frischen Spinat
1 viertel bis halbe Gurke
1/4 Galia-Melone
250ml naturtrüben Apfelsaft
frische Pfefferminze

weitere Bilder

Zutaten

Zubereitung

1 Von der Melone, Kiwi und dem Ingwer entfernt Ihr die Schale und vom Apfel das Kerngehäuse. Die Kerne bei der Melone werden auch mit einem Löffel entfernt. Den Saft der halben Zitrone presst ihr einfach aus.
All die grob zerkleinerten Zutaten müssen jetzt in den Mixer. Zu Not geht aber auch ein Behälter und ein Pürierstab.
2 Melone, Spinat, Gurke, Ingwer, Apfel, Zitrone, Kiwi und Apfelsaft zusammen einmal gut durchpürieren.

Achtet darauf, dass sich keine Stücke mehr im Gefäß befinden und alles schön gemixt ist.
Anschließend gebt ihr dann noch einige abgezupfte Blätter frische Pfefferminze hinzu und mixt nochmal alles schön miteinander durch.
Wer möchte kann auch noch ein paar Eiswürfel oder Crushed Ice hinzufügen. Wenn der Drink richtig schön kalt ist, schmeckt er besonders gut.
Und wer an dieser Stelle hat, darf auch noch einen kleinen Schuss bestes Öl hinzufügen. Also, sehr gutes Rapsöl oder Leinöl. Hat man nur günstigeres Öl (Olivenöl, Sonnenblumenöl, etc.), würde ich das nicht in den Drink geben.
3 Und dann braucht ihr diesen grünen Superdrink nur noch in einen Glas geben und genießen.

Guten Appetit 🙂

Probiert das Rezept doch mal aus und schreibt mir Eure Eindrücke in die Kommentare. Und auch sonst sind nette Kommentare immer willkommen. 🙂 Ich würde mich freuen.


Tipp!!!

Solltet Ihr kein frischen Spinat bekommen, geht auch Feldsalat und evtl. auch Petersilie. Die Galia-Melone kann auch weggelassen werden. Bei grünen Smoothies sagt man ja regulär, dass sie genauso viel Obst wie Gemüse enthalten sollten. So könnte man das auch Handhaben. Lasst Ihr also den Spinat mal komplett weg, könnt Ihr auch ein Obst weglassen.

Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Stoffwechsel – Anreger – grüne Smoothie Drink mit Obst und Gemüse

Zuletzt geändert: 28. Dezember 2015 um 16:02 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 28. Dezember 201516:02
Artikel-Title: Stoffwechsel – Anreger – grüne Smoothie Drink mit Obst und Gemüse

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch keine Bewertung)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Stoffwechsel – Anreger – grüne Smoothie Drink mit Obst und Gemüse"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
klebefolie
Gast

Vielen dank für die tollen Rezepte, habe mich entschlossen mich gut zu ernähren. Werde die Rezepte ausprobieren.

Gruß Anna

wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Weihnachtsgeschichte - Das Weihnachtswunder mit einer Kuh

Nächster Beitrag

Bauerntopf - Rezept mit frischen Zutaten, fast wie das Original