Dieser TAG wurde speziell für kleine YouTuber erfunden. Und kleine YouTuber sind laut meiner Definition, YouTuber die unter 1000 Abonnenten besitzen. Wer genau der Urheber dieses TAGs war, konnte ich leider nicht rausfinden. Ich denke, dass der TAG ursprünglich aus den USA kommt, da er da schon eher bekannt ist.
Bei dem TAG muss man 7 interessante Fragen beantworten. Man muss sich als YouTuber vielleicht auch ein paar Minuten Zeit nehmen und sich mal die Fragen anschauen, in sich gehen und vielleicht mal überlegen, wie man am ernsthaft antworten kann. Leider sehe ich immer wieder einige YouTuber die z.B. bei Frage 5 sagen, dass Sie keine Message haben. Ich bin mir aber eigentlich sicher, dass jeder Kanal irgendwann vermitteln möchte und wenn es nur eine banale Kleinigkeit ist.
Wenn der YouTuber jede Frage so ehrlich wie möglich beantwortet, erhalten die Zuschauer ein paar Einblicke, die sehr attraktiv sein können. Bei dem TAG gibt es Fragen, die sind eher allgemein und einfach gehalten, z.B. ist die Frage ob man bereits ein Kanal hatte, meistens schnell beantworten. Aber wer weiß, vielleicht hatte ein YouTuber auch vorher mal ein Kanal und er wurde gelöscht und der YouTuber musste viel Lehrgeld zahlen, etc. Die Antworten auf die letzten 4 Fragen können besonders interessant werden. Wie geht der YouTuber mit seinem Kanal um, wie reagiert er auf die Frage, usw.

Ich denke, der TAG ist als Kanaleinstimmung durchaus interessant und kann durchaus einen kleinen, aber interessanten Einblick geben.

Die sieben Fragen sind:

  1. Warum habe ich mit YouTube angefangen?
    2. Hatte ich schon mal einen Kanal?
    3. Mein Kanal und ich in 5 Jahren?
    4. Was bedeutet mein Kanalname?
    5. Welche Message versuche ich über meine Videos zu verbreiten?
    6. Wissen meine Arbeitskollegen/Mitstudenten von meinem Kanal?
    7. Wer ist mein Lieblings Small YouTuber?

Ich habe die Fragen einfach zusammen als PDF-Datei zusammen getragen. Zusätzlich habe ich ein paar Kommentare bzw. Impulse hinzu geschrieben, falls mal einer nicht weiß was er/sie sagen könnte. Die Datei könnt ihr Euch downloaden oder ausdrucken. Ich hoffe, sie hilft Euch weiter.
Small YouTuber TAG im PDF-Format.

Mein Small YouTuber TAG ist etwas lange. Eigentlich sind es nur 2 Fragen die etwas länger ist. Da mir die letzte Frage eigentlich mindestens genauso wichtig war, wie alle anderen zusammen, habe ich mir übrigens überlegt, dass ich den Small YouTuber TAG auch nochmal in einer PlayList anbieten möchte. Wer also nicht die Zeit hat, den ganzen TAG am Stück zu schauen, der kann sich gerne die PlayList Edition anschauen und jede Frage nach und nach angucken oder nur bestimmte Fragen.
Ich glaube, ich bin auch der erste YouTuber der nicht nur den längsten Small YouTuber TAG auf YouTube Deutschland erstellt hat, sondern auch der Erste, der den Small YouTuber TAG nochmal in einer PlayList anbietet. 😀

Hier findet ihr den SmallYouTuberTAG in der PlayList Edition:
Small YouTuber TAG in der PlayList Edition

Small YouTuber TAG

Zuletzt geändert: 23. Oktober 2015 um 20:43 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 23. Oktober 201520:43
Artikel-Title: Small YouTuber TAG

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch keine Bewertung)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

TAG, Challenge, Blogparade auf YouTube und in Blogs

Nächster Beitrag

rote Tomatensuppe - schnell, lecker, einfach