Video ganz unten oder hier
Video auf YouTube schauen

Mein dritter Senf-Report – hektisch und alles umgeplant

Eigentlich sollte heute ein Artikel zu einem neuen Themengebiet kommen und auch gleich ein erstes Video dazu. Und es ist auch tatsächlich komplett fertig, aber es ist schon wieder Senf-Report-Zeit.

Der monatliche Senf-Report gefällt mir eigentlich sehr gut. Auf meiner Seite, gibt er nochmal einen schönen Überblick über meine erstellten Inhalte. Ich kann ein bisschen über vergangenes quatschen und auch Sachen oder Ideen ankündigen. Und das Video dazu mag ich auch. Aber insgesamt finde ich, dass der Senf-Report irgendwie etwas dominant ist, bzw. dass er vielleicht zu schnell kommt oder das meine eigentlichen Inhalte darunter leiden. Deswegen überlege ich, ob ich am Senf-Report nicht etwas ändern sollte? Ich hatte ja das letzte Mal schon das Gefühl, als wenn der Senf-Report Recht schnell wieder da war und das war diesmal wieder so. Dabei hatte ich Mitte letzten Monats sogar noch einer lieben Dame versprochen, dass der Senf-Report immer um den 07. eines Monats kommt.
Wobei diesmal noch hinzukam, dass ich irgendwie eine Allergie zu scheinen habe, die die Gestaltung der Videos quasi schwierig gemacht haben. Außer Ihr hättet einen durch die Nase sprechenden, verschnupften und tausend Mal nießenden Pascal sehen wollen. 🙂 Seitdem die Heizungen an sind, sind die Nasennebenhöhlen zu, ich habe Schnupfen, muss ständig Niesen und meine Augen jucken. Total doof, aber nützt ja nichts.
Naja.
Insgesamt überlege ich also derzeit, ob ich den Senf-Report nicht verändern sollte. Zum Beispiel, dass der Senf-Report (Artikel +Video) insgesamt alle 3 Monate kommt, oder zumindest das der Senf-Report Artikel einmal im Monat und das Video aber dann alle 3 Monate kommt. Oder ob ich kleinere Senf-Reporte (Artikel + Video) zeitnah und sofort veröffentliche, also wenn etwas ansteht oder anstand. Wenn zum Beispiel etwas ansteht, anstand oder wenn ich irgendwas newsähnliches zu sage habe, dann würde ich einen viel kleineren Artikel und einen viel kürzeres Video, nur zu diesem einen Punkt, erstellen. Das würde aber auch bedeuten, dass der Monatsüberblick so nicht mehr möglich wäre bzw. das ich diesen auch nochmal, zumindest in Artikel-Form veröffentlichen muss. Am einfachsten wäre wahrscheinlich, wenn ich einfach 2-Mal die Woche ein Video mache. Eins mit einem richtigen Inhalt, also ein schriftlicher Artikel, zusammen mit einem Video (also so wie immer) und je nachdem nur ein Video bzw. ein Senf-Report (Artikel+Video), Vlog, Tag oder ein alternatives Video.
Ich bin aber ehrlich. Ich weiß nicht, ob ich den Anspruch gerecht werden kann. Wobei andererseits, sind viele meiner Videos doch recht lang, so dass ich diese vielleicht auch gut aufteilen könnte. Die Frage ist dann aber wiederum, ob Ihr dann eine Woche warten könnt, um weiter zu gucken. 🙂
Ansonsten könnte ich es einfach auch mal versuchen, dass ich den Senf-Report nur unabhängig von den Artikeln und Videos, also von meinen eigentlichen Inhalten veröffentliche. Wobei, auf YouTube gibt es natürlich so einiges, was man auch noch beachten muss. Zum Beispiel ist Regelmäßigkeit total wichtig.

Loading

Soll der Senf-Report geändert werden?

Thank you for voting
You have already voted on this poll!
Please select an option!

    Habt Ihr vielleicht noch eine Idee? Schreibt Sie doch mal in den Kommentaren. Und sagt mir mal, welche Idee von meinen Überlegungen Ihr am besten findet. Ich habs Euch einfach gemacht. Ihr könnt jetzt schnell und einfach abstimmen.

    Vergangenes

    Bürgermeister Alfred Holz bedankte sich für das Engagement in Senden

    Bürgermeister Alfred Holz bedankte sich für das Engagement in Senden

    Der September war irgendwie richtig aktiv, auch wenn das #TrauDirWasZu BBQ ausgefallen ist. Aber es war auch so viel Privates, so dass ich echt in Zeitnot geriet, was Artikel und Videos anging. Und auch habe ich mich wieder erwischt, wie ich bis 4 Uhr nachts am Computer saß, um doch noch ein Video fertig zu bekommen. Letzte Woche war ich dann noch durch die Allergie heiser und das hatte zur Konsequenz, dass ich keinen Artikel raus gebracht hatte. Einige wird es vielleicht nicht mal aufgefallen sein, aber ich hatte oder habe immer noch ein schlechtes Gewissen.

    Am 18.-19.09.2015 war ich im Namen des Engagements unterwegs.
    Am 18. gab es einen, von der Gemeinde Senden, ausgerichteten Varieté-Gala Abend. Zum einen weil unsere Steverhalle 25 Jahre alt wurde und weil sich die Gemeinde für das ehrenamtliche Engagement in Senden bedankten wollte. Es war eine sehr schöne Show, die bis ca. 23:30 ging. Also, ganze 3 Stunden Unterhaltung und Fazination pur.

    Moderator Dr. Winfried Kösters - Artikelbild

    Dr. Winfried Kösters leitete durch die gelungene Veranstaltung

    Am nächsten Tag veranstaltete die Gemeinde Senden noch das 2. Demografische Forum, an denen sich wieder viele Bürger der Gemeinde beteiligten. Die Moderation übernahm wie immer Herr Dr. Winfried Kösters, der nicht nur gut moderieren kann, sondern auch Kenner/Sensibilisator im Bereich „Demografischer Wandel“ ist. (Er macht ehrlich gesagt so viel, dass ich eigentlich einen eigenen Artikel über ihn schreiben könnte. Es würde jedenfalls den Rahmen sprengen, auch wenn ich jetzt gerade gerne noch etwas mehr über ihn berichten würde. Aber besucht vielleicht einfach mal seine Internetseite, um mehr von ihm in Erfahrung zu bringen.)
    Leider kam ich erst viel zu spät auf die Idee, mal zu fragen, ob ich für meinen Vlog filmen darf, sonst hätte ich aus dieser tollen Veranstaltung sicher ein eigenes Video gemacht. Witzig war auch, dass ich an dem Tag das erste mal so richtig öffentlich gevloggt hatte und ich sagen muss, dass es schon sehr ungewohnt war. Und eigentlich war ich auch total überrascht, dass die Teilnehmer doch sehr positiv und offen waren. Es hatte absolut keiner etwas dagegen, dass ich mit meiner Videokamera für meinen YouTube-Kanal filme. Das fand ich total klasse. Ich dachte immer, dass die Skepsis viel grösser ist und dass man eher Recht und Schutz festhält, von wegen „Recht auf’s eigene Bild“ und „dass man nicht gefilmt werden möchte“. Aber, dass das so gut und offen aufgenommen wurde, freut mich echt. Deswegen, werde ich bestimmt beim nächsten Demografischen Forum direkt mal anfragen, ob ich filmen darf und mit meiner guten Kamera ein eigenständiges kleines Video drehen. Und zum Thema „Demografischer Wandel“ überlege ich auch schon. 🙂

    Großes Interesse für das Demografisch Forum

    Alle Teilnehmer zeigten großes Interesse

    Jedenfalls ging es an dem Tag nicht nur darum, was die Gemeinde bzgl. des demografischen Wandels bereits unternommen hat, auch hatte man diesmal sogar die Gelegenheit einige Geschichten von Engagierten zu hören. Und das fand ich besonders toll. Menschen die sich ehrenamtlich für eine Sache oder Aufgabe einsetzen. ihre Beweggründe und ihre Motivationen. Man merkte, dass hinter dem vielen Engagement eine Menge Herzblut steckt und ganz viel Emotionen. Und bei der Frage „Warum sie das tun“, gab es eher bescheidene Gründe. Oft rutscht man einfach in das Engagement hinein und merkt dann, wie wertvoll es ist. Engagement besteht aus Herausforderung, aber auch aus Anerkennung. In der Gemeinde Senden, wird die Anerkennung und Wertschätzung immer größer geschrieben, was ich nur begrüßen kann. Es waren viele tolle und interessante Menschen, mit ebenso tollen Geschichten dahinter. Ich persönlich fand diesen Part der Veranstaltung wirklich toll und es bestärkte mich auch darin, dass die Idee, das Engagement aus meiner Region vorzustellen, genau richtig ist. Denn solche Geschichten auch mal nach außen zu tragen, kann die Wahrnehmung verändern und das im Positiven. Aber zurück zur Veranstaltung.
    Die Gemeinde wollte aber auch wissen, wo aktuell Bedarf besteht. So konnte jeder Bürger mitgestalten und seine persönlichen Meinungen und Anregungen einbringen. Ob es die Willkommenskultur, Bildung, öffentliche Verkehrsmittel, die ärztliche oder wirtschaftliche Situation oder das Jugendangebot war. Jeder der an dem Tag an der Veranstaltung teilgenommen hat, konnte aktiv mitgestalten und das war sehr bereichernd.
    Zum Schluss bekam jeder nochmal die Gelegenheit, aus allen Anregungen und Vorschlägen die Interessantesten zu markieren.

    Was gibt es noch zu erwähnen.
    Ich habe im September, nach langer, langer Zeit, mal wieder gepokert und wir waren sogar endlich mal wieder 6 Leute.
    Wir spielen zwar nur aus Spaß, also genauso wie andere Skat oder Doppelkopf aus Spaß am geselligen Miteinander spielen, aber es war echt mal wieder toll.
    Aber das nur mal so am Rande. 😉

    Artikel und Videos nach dem letzten Senf-Report:

    Artikel

    Videos

    Aktuelles & Zukünftiges

    Im Oktober steht eigentlich nicht viel an. Wenn ich ganz viel Glück habe, mache ich in diesem Monat ein Halloween Spezial.
    Und zwar versuche ich gerade 3 YouTuber zu finden, die Lust an einem Halloween Spezial haben. Mehr möchte ich an dieser Stelle aber noch nicht verraten.
    Wenn es funktioniert und wenn es Euch gefällt, könnte ich mir das sogar auch noch für andere feierliche Tage vorstellen.

    Ansonsten steht diesen Monat auch noch das 1. Bloggertreffen mit den „Münsterland Bloggern“ an. Ich freue mich schon. 🙂

    Was mir aber aufgefallen ist bzw. was ich irgendwie selbst merke. Es scheint, dass die letzten 3 Monate im Jahr, sowohl für Blogger als auch für YouTuber und wahrscheinlich auch für viele andere, zeitlich ziemlich voll zu sein scheinen.
    So, dass wars mal wieder mit meinen
    Senf-Report – Mein zweiter Vlog – Monatsüberblick September #2

     

    Video zum Artikel


    Video auf YouTube schauen

    Senf-Report – Vlog #3 – Monatsüberblick Oktober 2015

    Zuletzt geändert: 9. Oktober 2015 um 18:27 Uhr von Pascal
    Autor: Pascal
    Pascal
    Update: 9. Oktober 201518:27
    Artikel-Title: Senf-Report – Vlog #3 – Monatsüberblick Oktober 2015

    Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

    1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) ( Stimmen: 1 | Durchschnittlich: 4,00 von 5)
    Loading...

    Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

    Artikel drucken Artikel drucken

    War der Artikel interessant?
    Dann erzähle doch Anderen davon:

    Hinterlasse einen Kommentar

    Hinterlasse den ersten Kommentar!

    Benachrichtige mich zu:
    avatar
    wpDiscuz
    Pascal

    Pascal

    Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
    Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
    Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

    Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

    Vorheriger Beitrag

    grandiose Kürbissuppe - einfach und schnell

    Nächster Beitrag

    TAG, Challenge, Blogparade auf YouTube und in Blogs