• Home
  • Backen
  • Struwen Rezept – Westfälische, frittierte oder gebratene Hefepfannkuchen
0 0

Teile diese Seite mit Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere einfach diese Adresse und teile sie selbst, indem Du die Adresse in Text-, Chat- oder Nachrichtenfeldern einfügst. (kopieren = (Rechts-)Klick und kopieren oder STRG + C / einfügen = (Rechts-)Klick und einfügen oder STRG + V)

Zutaten

Einstellen der Portionen:
600g Mehl (Produktempfehlung)*
1 Würfel Hefe (frisch)
3 Ei(er) Größe M
80-100g Butter
80-100g Zucker (Süßungsmittel) (Produktempfehlung)* Ich habe Honig genommen
1/2 TL Salz Ein halben Teelöffel
1/2 TL Vanillepulver (Produktempfehlung)* Ein halben Teelöffel
400ml (+/-) Milch

Lesezeichen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren , um diesen Inhalt als Lesezeichen / Favoriten zu verwenden.


Video ganz unten oder hier
▶ Auf YouTube gucken

Struwen Rezept – Westfälische, frittierte oder gebratene Hefepfannkuchen

Struwen auf Karfreitag und im Münsterland

Food-Merkmale
  • Kuchen und Gebäck
  • Ostern
  • Pfanne

Nicht nur zu Ostern, aber in Westfalen immer wieder gerne gebacken. Struwen schmecken groß und klein und machen satt.

  • 80 Min
  • Portionen 1
  • Einfach

Zutaten

Vorwort

Teilen

Karfreitag wollen ja viele Menschen fasten oder sich zumindest fleischlos ernähren. Und so ist es im westfälischen Münsterland zur Tradition geworden, dass man an diesem Tag Struwen zubereitet.
Diese kleinen Hefepfannkuchen haben unzählige Namen. Zum Beispiel Struven, Rosinenplätzchen, Strüvken, Püfferchen, Ölgekläppkes, Oilkräppkes, Hefepuffer, Püffelkes oder auch Martinskuchen.
Und diese kleinen Hefegebäcke werden auch nicht nur zu Ostern zubereitet, sondern auch zum Beispiel zu Pfingsten, Karneval oder auch mal zu Weihnachten.
Ich persönlich esse die Struwen allerdings nur zu Ostern, da es einfach zur Tradition gehört.

Zubereitet werden sie in der Regel in der Pfanne. In der Pfanne gebacken bzw. in der Pfanne gebraten, erhalten sie ihre typische Form, die tatsächlich eher platt und wie ein Pfannkuchen aussieht.
Ich persönlich kenne sie allerdings nur frittiert. Das lag aber wahrscheinlich eher daran, dass das braten in der Pfanne doch etwas aufwendiger ist und wenn man die ganze Familie auf Karfreitag zu sich einläd, dann kann das durchaus zeitintensiv werden.
Mein Mama hat die Struwen deswegen wohl Kurzerhand frittiert.
So sehen sie zwar nicht mehr typisch nach Hefepfannkuchen aus, aber ob Pfanne oder Fritteuse – Struwen gehen immer und schmecken auch immer. 😀

Aber seht selbst. 😀

Tipp

Wer übrigens noch nach ein paar Osterinspirationen sucht, der kann ja mal in meiner Oster-Kategorie schauen.
Aktuell laufen aber auch noch zwei tolle Osterkooperation von meinen FoodTuber-Freunden.
Einmal das Osterprojekt 2019 [Werbung unbezahlt/unbeauftragt]**
und einmal eine Osterkooperation Sugarprincess 2019 [Werbung unbezahlt/unbeauftragt]**

**= Hoffentlich hört diese unlogische Kennzeichnung von Verlinkungen/Empfehlungen irgendwann mal wieder auf. 😅

(Besucher: Gesamt: 323, Heute: 1 )

Schritte

1
Ok

Zucker bzw. in meinem Fall Honig und Hefe gebt Ihr zusammen, also die Hefe bröselt Ihr in den Honig und rührt alles solange um, bis die Hefe RatzFatz aktiviert und flüssig wird.
Dann schnappt Ihr Euch eine große Schüssel und gebt darin einfach Mehl, Salz, Vanille, Eier, Butter, das Hefe-Zucker-Gemisch und die Milch und rührt alles einmal kräftig um. Der Teig sollte klebrig und schon etwas dicker bzw. sehr dickflüssig sein, aber kein fester Teig.
Gegebenfalls müsst ihr nochmal ein Schlug Milch nachgeben, dass müsst Ihr individuell schauen. Vielleicht schaut Ihr Euch das Video an, da seht Ihr am besten wie die Konsistenz bei mir war.
Der Teig muss dann für mindestens eine Stunde gehen.

2
Ok

Ist der Teig schön aufgegangen, rührt Ihr den Teig nochmal kurz durch.
Wenn Ihr möchtet, könntet Ihr an dieser Stelle auch noch Rosinen (so 100-200g) einrühren.
Rosinen kommen nämlich normalerweise auch traditionell in den Struwen.
Meine Kids mögen sie aber lieber ohne, weswegen ich die Rosinen weggelassen habe.

3
Ok

Wer die Struwen ganz traditionell zubereiten möchte, schnappt sich jetzt eine Pfanne und erhitzt darin etwas Öl. Mit 2 Esslöffel kann man sich dann gut einen etwas gehäuften Esslöffel Teig nehmen und ihn dann unter geringer bzw. mittlerer Hitze anbraten. So sind sie schön flach und sehen wie richtige Struwen aus.

4
Ok

Wem das zu lange dauert, der dann kann sie auch frittieren. Dazu schnappt Ihr Euch einen Frituese oder wie ich, einen Topf mit Frittier-Fett.
Die gleiche Menge Teig wird dann einfach ganz rustikal in dem heißen Fett gegeben und dann ausgebacken. So sind die Struwen vielleicht nicht mehr platt und erinnern auch eher an Quarkbällchen, aber sie sind viel fluffiger und schmecken richtig gut.

Guten Appetit 💛
wünscht Euch Pascal

P.S.: Das Rezept reicht für 4-8 Personen. Da es ein Essen zum satt essen ist, weiß man leider nie, wie viel jeder ißt. Fakt ist aber auch, dass man die Struwen durchaus auf den ganzen Tag verteilt ißt. 😉

Praktische/Benötigte Tools

Tipps

Wie oben schon erwähnt, gehört in den Struwen eigentlich traditionell Rosinen*. Aber auch kleine Apfelstücke passen sicher sehr, sehr gut. 😀

©️Lizenzinformationen: siehe Impressum

Video zum Artikel

▶ Video auf YouTube schauen

Mach es 9 tollen Menschen nach und Unterstütze diesen Beitrag.

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr. Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Auch wenn das Auge natürlich mit isst, muss Essen nicht immer schön aussehen. Der Geschmack zählt. Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Rezept-Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Sei der oder die Erste und gebe Deine Feedback zu diesem Rezept ab, nachdem Du es nachgemacht hast. Auch Bilder kannst Du hier hochladen. Deine Meinung hilft allen neuen Besuchern auf dieser Seite.
Vorherige
Thunfisch Auflauf ala naturell Rezept
Nächste
Osterbrot Rezept – Hefeteig besonders saftig durch Trockenfrüchte
Vorherige
Thunfisch Auflauf ala naturell Rezept
Nächste
Osterbrot Rezept – Hefeteig besonders saftig durch Trockenfrüchte

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen abonnieren  
Benachrichtige mich zu: