• Home
  • Backen
  • Toastbrot Rezept – Einfaches Weißbrot backen selbst gemacht
0 0

Teile diese Seite mit Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere einfach diese Adresse und teile sie selbst, indem Du die Adresse in Text-, Chat- oder Nachrichtenfeldern einfügst. (kopieren = (Rechts-)Klick und kopieren oder STRG + C / einfügen = (Rechts-)Klick und einfügen oder STRG + V)

Zutaten

Einstellen der Portionen:
Grundteig
500g Mehl Ich habe 300g Roggen- und 200g Dinkelmehl genommen.
200ml Wasser
100ml Milch
1-2 EL Honig
0,5 Hefe (frisch) Siehe auch Tipps.
1 Salz
30-50g Butter

Lesezeichen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren , um diesen Inhalt als Lesezeichen / Favoriten zu verwenden.


Video ganz unten oder hier
▶ Auf YouTube gucken

Toastbrot Rezept – Einfaches Weißbrot backen selbst gemacht

Food-Merkmale
  • Backwaren
  • Clean
Style/Format:

Wie das duftet. Lecker. So ein frisch gemachtes Toast ist etwas fester, aber trotzdem super einfach und lecker.

  • 150 Min.
  • Portionen 1
  • Einfach

Zutaten

  • Grundteig

Vorwort

Teilen

Toastbrot Rezept – Einfaches Toastbrot, Weißbrot backen selbst gemacht

„Also mir gefällt dieses Toastbrot echt super und das Rezept, wofür ich das Toast benötigt habe, wurde echt super. 🙂 Aber das gibt es erst das nächste Mal. ;)“

Heute gibt es mal ein einfaches und durchaus auch schnell gemachtes Toastbrot. Das Toastbrot ist in jedem Fall etwas fester, als diese weichen aus dem Laden, aber mir gefällt das auch viel besser. Man könnte aber sagen, dass es Toastbrot und Weißbrot in einem ist. Und er ist ohne Vorteig oder irgendwelchen anderen SchnickSchnack. Insgesamt hat das Toast mir sehr gut gefallen und ich hoffe, dass es Euch auch gefällt.
Dieses Toast brauchte ich übrigens für ein Rezept, was ich Euch nächsten Mal vorstellen möchte. Und zwar gibt es Toast Hawaii und Shibuya Honey Toast.

Wer in Zukunft nix verpassen möchte, der kann sich ja in meinem Newsletter anmelden oder mich einfach auf YouTube abonnieren oder meine Facebook-Seite mit „gefällt mir“ markieren.

(Besucher: Gesamt: 1.354, Heute: 1 )

Schritte

1
Ok
30 Min.

Als Erstes gebt Ihr die Hefe zum Honig und rührt ein paar Mal um, bis beides flüssig geworden ist. Das geht eigentlich auch recht flott.

Dann gebt Ihr das Mehl und das Salz in eine Schüssel, rührt einmal kurz mit einer Gabel um, macht in die Mitte eine kleine Mulde und gebt darin dann das Hefe-Honig-Gemisch, das Wasser und die Milch. Mit der Gabel gebt Ihr dann etwas Mehl vom Rand in die Mitte, legt ein sauberes Küchentuch drüber und dass alles nun für ca. 30 Minuten stehen.

2
Ok
60 Min.

Nach der Zeit könnt Ihr das Tuch wieder abnehmen und den Teig für ca. 10 Minuten kneten bis daraus ein fester Teig geworden ist. Dann gebt Ihr in wieder zurück in die Schüssel und lasst ihn zugedeckt für ca. eine Stunde gehen.

3
Ok
30 Min.

Wenn der Teig dann in etwa doppelt so groß geworden ist, nehmt Ihr ihn raus, knetet ihn nochmal kurz mit der Hand durch und gebt Ihn anschließend in eine gebutterte und bemehlte Kastenform. Diese lasst Ihr dann nochmal für ca. 30 Minuten gehen und dann könnt Ihr den Teig noch beliebig einschneiden, mit Milch bestreichen und dann für ca. 50-60 Minuten in den Backofen geben. Und zwar bei 180 Grad Ober Unterhitze auf mittlerer Schiene.

5 Minuten vor Ende der Zeit, könnt Ihr den Toast raus holen, ihn heiß aus der Kastenform nehmen und nochmal so in den Ofen stellen, damit auch die Außenseiten nochmal etwas krustiger werden. Das ist aber kein muss.

Das Toastbrot ist dann jedenfalls fertig und es duftig echt super lecker. Und natürlich schmeckt das Toast auch.

Das Toastbrot ist in jedem Fall fester als die Toasts die man so aus dem Laden kennt, aber wie Ihr am Anschnitt sehen könnt, hat es trotzdem eine tolle Textur. Probiert es doch einfach mal selbst aus und sagt mir doch, wie Ihr das Toastbrot findet.
Nächste Mal zeige ich Euch dann, wofür ich dieses Toastbrot eigentlich gebraucht habe. Wenn Ihr also Lust auf weitere Rezepte habt, dann schaut nächste Woche doch nochmal rein. 🙂

Guten Appetit 💛
wünscht Euch Pascal

Praktische/Benötigte Tools

Für dieses Rezept benötigt Ihr eine 30er Kastenform. Ich habe eine von Dr. Oetker*.

Tipps

Die liebe Sabine hatte das Rezept mit Trockenhefe zwei Mal gemacht, weil Sie beim ersten MAL festgestellt hat, dass sich der Teig anders verhält, wenn man Trockenhefe verwendet. Honig und Trockenhefe funktioniert also nicht. Wer es aber trotzdem gerne mit Trockenhefe backen möchte, der nimmt einfach 1 Päckchen Trockenhefe und 2 TL Zucker.
Sabine sagt, dass es so prima läuft. Also, so wisst Ihr Bescheid und vielen Dank an Sabine. 🙂

©️Lizenzinformationen: siehe Impressum

Sei der Erste!!! Unterstütze diesen Beitrag und zeige ihn anderen tollen Menschen.

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr. Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Rezept-Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Sei der oder die Erste und gebe Deine Feedback zu diesem Rezept ab, nachdem Du es nachgemacht hast. Auch Bilder kannst Du hier hochladen. Deine Meinung hilft allen neuen Besuchern auf dieser Seite.
Vorherige
Brombeer Käsekuchen Rezept – Käsekuchen mit frischen Brombeeren
Nächste
Toast Hawaii Rezept – Der Klassiker aus dem Backofen
Vorherige
Brombeer Käsekuchen Rezept – Käsekuchen mit frischen Brombeeren
Nächste
Toast Hawaii Rezept – Der Klassiker aus dem Backofen

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
5 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Outdoor BäckerPascalGerd Recent comment authors
  Benachrichtigungen abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Gerd
Gast
Gerd

Hallo,ein tolles Rezept welches ich mal nach backen werden,werde aber noch Leinsamen und Sesam rein machen.
Jetzt hab ich nur noch eine Frage wegen der Form.Ich habe eine 35 Kastenform die oben 15 cm breit und 10cm hoch ist.Reicht es wenn ich vom Mehl die Hälfte mehr nehme?Also 450 Roggen und 300 Dinkel?
LG Gerd

Outdoor Bäcker
Gast

Sieht super einfach aus. Ich werde das mal probieren. Auch die Idee mit dem Sesam von Gerd finde ich gut. Mal schauen.

Tausend dank & schöne Grüße