• Home
  • Backen
  • Pistazien Nusstaler – Grandiose & Schnelle Plätzchen zu Weihnachten
1 0

Teile diese Seite mit Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere einfach diese Adresse und teile sie selbst, indem Du die Adresse in Text-, Chat- oder Nachrichtenfeldern einfügst. (kopieren = (Rechts-)Klick und kopieren oder STRG + C / einfügen = (Rechts-)Klick und einfügen oder STRG + V)

Zutaten

Einstellen der Portionen:
Nusstaler
100-150g Nussmix (Produktempfehlung)* Verschiedene Nüsse
200-250g Vollkorn- Mehl (Produktempfehlung)*
80g Zucker (Süßungsmittel) (Produktempfehlung)*
1 Tl. Vanillepulver (Produktempfehlung)* Ersatzweise geht auch Vanillezucker
1/2 Tl. Backpulver
1 Pr. Salz
1 Ei(er)
150-200g Butter
Schoko Marzipan Nougat Creme
100g Kuvertüre
100g Sahne
100g Nougat
100g Marzipan
beliebig Schokolade (Zartbitter) (Produktempfehlung)*
beliebig Pistazien (gehackt) (Produktempfehlung)*

Lesezeichen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren , um diesen Inhalt als Lesezeichen / Favoriten zu verwenden.


Video ganz unten oder hier
▶ Auf YouTube gucken

Pistazien Nusstaler – Grandiose & Schnelle Plätzchen zu Weihnachten

Food-Merkmale
  • Kekse
  • Weihnachten
Style/Format:

Diese Pistazien Nusstaler sind so lecker, dass sie in jedem Fall zu meinen Top5 gehören. 😍 Also, unbedingt nachmachen!

  • 40 Min.
  • Portionen 1
  • Einfach

Zutaten

  • Nusstaler

  • Schoko Marzipan Nougat Creme

Vorwort

Teilen

Ich hab ja mittlerweile auf senfdazu.net einige Weihnachtsplätzchen die richtig lecker sind und mir super gefallen haben.
Und diese Pistazien Nusstaler sind in jedem Fall in den Top 5.
Die Plätzchen sind super schnell gemacht und grandios lecker. So kann Weihnachten kommen. Ok, vielleicht doch nicht, da diese Kekse aus verschiedenen Nüssen und mit der leckeren Schoko-Nougat-Marzipan-Creme vielleicht gar nicht bis Weihnachten halten werden.
Aber mit dem Rezept wird Eure Weihnachtsbäckerei in jedem Fall Spass machen. Ich konnte jedenfalls kaum von der Creme lassen, als ich die Kekse zusammen gedrückt hatte und dann ein bisschen naschen konnte.

Solltet Ihr übrigens kein Nussmix finden, könnt ihr Euren Mix auch einfach selbst machen. Dazu nehmt ihr einfach beliebige Nüsse, wie Haselnuss, Pistazien, Walnuss, Cashew-Nüsse und Mandeln. Auch eine Hand voll Hafer-Crunchy’s* passen hier ziemlich gut. Es gibt den Keksen einfach einen schönen Tatsch. Zu Not könntet ihr auch verschiedene gemahlene Nüssen (wie gemahlene Mandeln, gemahlene Haselnüsse, etc.) nehmen. Ich finde ganze Nüsse allerdings immer irgendwie besser, weil ich denke, dass in ganzen Nüssen noch mehr Mehrwert oder Öle enthalten sind.

Probiert diese Pistazien Nusstaler einfach mal aus und schreibt mir, wie ihr diese super leckeren Plätzchen findet. 🙂
Wem es interessiert: Zu meinen anderen Favoriten auf senfdazu.net gehören in jedem Fall die Hammer-Walnussplätzchen, die coolen Mozartplätzchen, mein nicht zu süßer Stollenkonfekt und die Wirbel Kekse die ich mal experimentiert hatte.

(Besucher: Gesamt: 151, Heute: 1 )

Schritte

1
Ok

Als erstes müssen wir die verschiedenen Nüsse zerkleinern. Entweder einfach mit dem Messer oder wie ich, zügig mit einem Zerkleinerer*. Es muss nicht ganz klein und fein gemahlen sein. Wer mag kann es auch so hacken, dass es gut in einen Teig passt.

2
Ok
30 min.

In einer großen Schüssel gebt Ihr dann nämlich das Mehl, die zerkleinerten Nüsse, den Zucker, die Butter, die Vanille bzw. Vanillezucker, das Ei und das Backpulver.
Das alles verknetet ihr jetzt kurz einmal zu einem Teig. Das geht so schnell, dass sich ein Mixer mit Knethaken eigentlich nicht lohnt. Aber macht es ruhig so, wie ihr möchtet.
Ist der Teig geknetet gebt ihr in Frischhaltefolie und dann für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

3
Ok

Anschließend müsst Ihr den etwas gekühlten Teig nur mit etwas Mehl ausrollen und dann nach Herzenslust mit einem Ausstecher ausstechen. Die Kekse kommen dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und jeweils für 5-10 Minuten in den 180 Grad vorgeheizten Backofen. Am besten mit Ober-Unterhitze.

4
Ok

In der Zwischenzeit könnt Ihr aber schon einen Topf auf den Herd stellen und das Marzipan mit der Sahne erhitzen. Unter Rühren lasst ihr Beides kurz aufkochen.
Dann nehmt ihr die heiße Marzipan-Sahne vom Herd und wartet 1 Minute, damit die Maße nicht zu heiß für die weiteren Zutaten ist. Denn danach gebt ihr nämlich die Schokolade hinzu und vermischt alles miteinander. Würdet Ihr die Schokolade direkt in die heiße Marzipan-Sahne geben, wäre die Gefahr zu groß, dass die Schokolade gerinnt und das wollen wir ja nicht.
Direkt danach könnt Ihr dann noch den Nougat hinzufügen und ebenfalls miteinander verrühren.
Also so, dass eine schöne homogene Creme entsteht.

5
Ok

Und jetzt wird’s es abschließend nochmal ganz einfach.
Schnappt Euch einen abgekühlten Keks, gebt in die Mitte etwas von der Creme und drückt ein anderen Kekse ganz leicht auf die Maße bzw. auf den Kekse mit der Creme in der Mitte. Die Creme schmeckt übrigens so schon ziemlich lecker.
Die Kekse gebt ihr dann zurück auf ein Blech.
Abschließend braucht Ihr nur noch etwas Zartbitterschokolade schmelzen lassen und die geschmolzene Schoki sprenkelt ihr dann einfach zügig und rustikal über die Plätzchen.
Und da wir Pistazien-Nusstaler machen wollt, streut ihr über die flüssige Schokolade einfach noch gehackte Pistazien.

Guten Appetit 💛
wünscht Euch Pascal

Praktische/Benötigte Tools

Ein Zerkleinerer* wäre schon eine feine Sache.

Tipps

Ich hab gesehen, dass es nicht immer Pistazien gibt. Hatte jetzt zufällig von Ruf Natürliche Toppings* gesehen. Pistazien, Haselnüsse, Kakaokerne, glutenfrei und ohne künstliche Zusatzstoffe. Fand den Preis ganz gut und wollte ich Euch einfach mal zeigen.

©️Lizenzinformationen: siehe Impressum

Video zum Artikel

▶ Video auf YouTube schauen

Sei der Erste!!! Unterstütze diesen Beitrag und zeige ihn anderen tollen Menschen.

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr. Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Auch wenn das Auge natürlich mit isst, muss Essen nicht immer schön aussehen. Der Geschmack zählt. Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Rezept-Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Sei der oder die Erste und gebe Deine Feedback zu diesem Rezept ab, nachdem Du es nachgemacht hast. Auch Bilder kannst Du hier hochladen. Deine Meinung hilft allen neuen Besuchern auf dieser Seite.
Einfacher Osterkranz oder Bienenstich Donut
Vorherige
Einfacher Osterkranz oder Bienenstich Donut
Schnelles Lebkuchen Schichtdessert - Last Minute zu Weihnachten & Resteessen
Nächste
Schnelles Lebkuchen Schichtdessert – Last Minute zu Weihnachten & Resteessen
Einfacher Osterkranz oder Bienenstich Donut
Vorherige
Einfacher Osterkranz oder Bienenstich Donut
Schnelles Lebkuchen Schichtdessert - Last Minute zu Weihnachten & Resteessen
Nächste
Schnelles Lebkuchen Schichtdessert – Last Minute zu Weihnachten & Resteessen

Eure Kommentare

Benachrichtigungen abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen


- Werbung -