Pflaumen Müsli Tartelettes – Müsli Tortelettes mit dekadenter Creme und Obst Streusel


Endlich! 😀 Die Idee zu diesem Rezept schwirrte mir schon lang im Kopf herum. Deswegen wollte ich diese Leckerei jetzt auch endlich mal gemacht haben. Und ich muss sagen, dass sie richtig gut geworden sind. Also, richtig mächtig lecker… (im wahrsten Sinne) 😉
Durch den Müsli-Boden haben die Pflaumen Müsli Tartelettes einen anständigen Biss. Wenn ich ehrlich bin vermisse ich das sogar manchmal, weil vieles einfach nur noch weich ist. Das einzige was mir spontan einfällt, was auch knackig ist, sind Cantuccini. Deswegen hat es mir wirklich gefreut, dass mir dir Boden nicht so fluffig geworden ist, sondern dass ist wirklich Müsli-Like. Durch die Creme bekommen die Müsli Tartelettes eine durchaus sahnige Note, die alles auch saftiger macht und die Pflaume mit den Streuseln gibt allem noch einen angenehmen fruchtig-sauren Tatsch. Also, wenn man sich einen dieser Tortelettes schnappt und einfach mal herzhaft reinbeißt und alle Zutaten erwischt, dann passt der Geschmack im Mund wirklich super gut. Alles gleichzeitig in den Mund zu bekommen, ist vielleicht etwas schwer, aber probiert es mal aus. Als ich das gemacht habe, war das echt klasse. 🙂 An diesem Rezept habe ich übrigens noch etwas verändert. Und zwar hatte ich die Streusel anfangs noch separat gemacht. Da ich aber eigentlich keine wesentlich anderen Zutaten genommen hatte, denke ich, dass man sich die Arbeit in jedem Fall sparen kann. Die Streusel werden auch mit dem Müsli – Teig super. 🙂

Wie nennt Ihr eigentlich diese Törtchen?

Ich war mir erst nicht sicher, ob es wirklich Tartelettes sind, weil ich sie aus Kinderzeiten nur als Tortletts kenne. Da diese Begriff aber nicht mehr so geläufig ist, habe ich Müsli Tartelettes geschrieben. 🙂


Zubereitungszeit: 50 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: Nein )
Portionen: 6 Portionen

Besondere Geräte: Für dieses Rezept benötigt Ihr 6er Tortelette bzw. Tarteletteformen von Kaiser*. Sie haben einen Durchmesser von 10cm.

Video ganz unten oder hier
Auf YouTube gucken

Pascal meint:

Pascal
Meine Gäste habe es mit Messer und Gabel gegessen. Aber total lecker ist es, wenn man sich ein Tartelette schnappt und mit der Hand ist. Ein großer Bissen mit allem entfaltet echt ein sagenhaften Geschmack im Mund. War wirklich lecker. 🙂


– Werbung –

Zutaten

100g Mehl*
200g Müsli
50-100g klein gehackte Nüsse oder andere Kerne
150g Butter
60-80g Ahornsirup oder Honig
1 Ei
ggf. ein Schlückchen Wasser (20-40ml)
1/2 – 1 TL Vanillepulver*
1/4-1/2 TL Zimt*
1 Pr. Salz
3 Pflaumen
250g Mascarpone
250g Quark
ggf. Zimt-Zucker für die Streusel

Weitere Bilder


Zubereitung

1 In eine Schüssel gibt Ihr das Mehl, das Müsli, die Nüsse , die Butter, das Ei, die Pr. Salz, Vanillepulver, Zimt und den Zucker, also in meinem Fall den Honig. Das knetet Ihr solange bis sich alle Zutaten gut zu einem Teig verbunden haben. Ist der Teig zu fest, könnt Ihr auch etwas Wasser hinzugeben, dann wird er auch etwas saftiger. Ich habe allerdings diesmal kein Wasser gebraucht.


Den Teig verteilt Ihr dann auf die Tortelettes-Förmchen. Die Förmchen dürfen in der Mitte auch gerne eine kleine Kuhle haben, ihr müßt den Teig also nicht bündig einfüllen. Außerdem braucht Ihr ja auch noch ein bisschen vom Teig.

2 Jetzt schnappt Ihr Euch die Pflaumen, die Ihr erst einmal halbiert und unten drunter etwas anschneidet, damit sie gerade stehen können. Dann gebt Ihr streuselartig etwas vom Teig auf die Pflaumen. Wer möchte kann hier auf jede Pflaume noch eine Prise Zimt/Zucker geben, dass würde gut passen.

Die Pflaumen gebt Ihr dann mit etwas Backpapier auf ein Backblech und daneben sollte auch noch Platz für die Tartelettes sein, die ihr dann ebenfalls darauf gibt.
Das Blech gebt Ihr dann für ca. 20-25 Minuten in den Backofen. Und zwar bei 180° Ober- Unterhitze.
Wenn die Tartlettes eine schöne Farbe haben, nehmt ihr sie raus und lasst sie etwas abkühlen.


3 Währenddessen könnt Ihr schon mal die Creme zubereiten, indem Ihr einfach die Mascarpone, den Quark, etwas Vanille und etwas Zucker, z.B. Honig oder Ahornsirup miteinander vermischt und das wars auch schon.

Dann braucht Ihr die Tartlettes nur noch anrichten. Nehmt Euch dazu ein Tartlettes aus der Form heraus, legt Ihn auf einem Untergrund oder Teller gebt erst einmal 1-2 anständige Löffel von der Creme. Die Creme verteilt Ihr etwas und dann gebt Ihr nur noch die Pflaume darauf. Fertig.

Guten Appetit 🙂



Tipps!!!

Auf die Müsli Tartelettes passen sicher auch andere Obstsorten super gut, Äpfel zum Beispiel. Da hätte man dann Streusel-Bratapfel, da man sie ja auch gut in den Backofen geben könnte. Wer darauf verzichten möchte, kann auch eine schöne Waldbeer-Sauce zubereiten. Auch die Creme kann man sicher verändern. Ich mein, wo sie ja doch schon sehr mächtig ist. Mascarpone haben. 😀 Alternativ könnte man eine Art Stippmilch machen. Nur sollte Sie etwas dicker werden, also mehr Quark und weniger Joghurt und am besten keine Milch. Und wer drauf steht, könnte auch nur Sahne nehmen. Hätte ja auch weniger Kalorien als Mascarpone. (mein ich) 😉 Der Tortelettes-Boden ist ja sowieso total flexibel. Der lässt sich ganz individuell anpassen.


Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen

Autor:Pascal Doden
Beitragsbild

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Pflaumen Müsli Tartelettes Rezept – Müsli Tortelettes mit Obst Streusel

Zuletzt geändert: 5. Oktober 2017 um 15:39 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 5. Oktober 201715:39
Artikel-Title: Pflaumen Müsli Tartelettes Rezept – Müsli Tortelettes mit Obst Streusel

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch keine Bewertung)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Dicke Bohnen Quiche Rezept - pikant und einfach

Nächster Beitrag

Sauerkraut Gulasch Rezept - einfach geschmort und lecker zart