Dicke Bohnen Quiche Rezept – Ob Quiche, Tarte oder Tartelettes – Es ist lecker und einfach selbst gemacht


Es war gar nicht so leicht einen Namen für meine pikanten Küchlein zu finden. Ich wollte Sie eigentlich Dicke Bohnen Tarts nennen, weil man „Tart“ ehrlich gesagt besser im Video sagen kann. Aber nach ein bisschen Recherche habe ich festgestellt, dass Tarts eher süß sind. Allerdings habe ich auch raus gefunden, dass es bei diesen pikanten eigentlich keine festgelegten Regeln gibt. Es kann sowohl eine Quiche, als auch eine Tarte sein. Oder auch Tartelettes oder Torteletts. Wobei, Tortelettes sind ja etwas kleiner und haben auch einen anderen Boden. Jedenfalls fand ich es spannend, dass es wieder mal Begriffe für das selbe Gericht gibt. Auf einigen Bilderseiten habe ich dann allerdings auch gesehen, dass es sich so ein bisschen eingebürgert hat, dass Tartes eher süß sind und Quiches eher pikant. Deswegen heißt mein Gericht auch Dicke Bohnen Quiche, auch wenn es eigentlich Quiches sind, da ich sie mit diesen Mini-Quiche-Backformen gebacken und keine große Form verwendet habe. Ich finde so kleine Quiches echt viel attraktiver. 😀
Spannend finde ich übrigens auch, dass es für Dicke Bohnen tatsächlich so viele verschiedene Namen gibt. Ackerbohne, Saubohne, Schweinsbohne, Favabohne, Große Bohne, Pferdebohne, Viehbohne, Faberbohne oder Puffbohne. (siehe Wikipedia) Dicke Bohne und Saubohne kannte ich selber schon, aber die anderen Namen… 🙂
Unter welchem Namen kennt Ihr den die leckeren, dicken Bohnen?

Die Quiche hat insgesamt ein schönes würziges Aroma und auch das Bohnenkraut kommt richtig gut durch.
Ich wünsche Euch viel Spass mit dem Rezept.

Zubereitungszeit: 60 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: Nein )
Portionen: 2-4 Portionen

Besondere Geräte: Für dieses Rezept habe ich Mini-Quiche-Formen* verwendet, also 4er Backformen von Küchenprofi*. Die gefallen mir echt gut, auch weil man den Boden entfernen kann.

Video ganz unten oder hier
Auf YouTube gucken

Pascal meint:

Pascal
Normalerweise gibt es bei mir Dicke Bohnen immer mit Kartoffeln. In einer Quiche ist es aber in jedem Fall auch spannend. Vor allem könnte man es auch gut mitnehmen.


– Werbung –

Zutaten

250g Mehl*
100g/ml Fett (Olivenöl oder Butter)
2-3 Stiele Rosmarin
3 Eier
1 TL Salz
250-300g Dicke Bohnen
100-150g geräucherter Speck
beliebig Bohnenkraut (egal ob frisch oder trocken)
150g Quark
100ml Sahne
1-2 Pr. Muskat*
1/2 – 1 Pfefferschote
Pfeffer und Salz

Weitere Bilder


Zubereitung

1 Ihr fangt mit dem Rosmarin an, dass Ihr erst einmal ganz klein hackt. In die Schüssel mit dem Mehl gebt Ihr dann nämlich ein Ei, das gehackte Rosmarin und das Salz. Das alles rührt bzw. knetet Ihr mit der Hand oder wie ich mit einer Gabel zu einem Teig. Hinzu gebt Ihr dann nach und nach noch das Fett. Und ich habe bewusst Fett gesagt, da ich ja Olivenöl genommen habe, weil ich dachte dass das gut zu dem Rosmarin passen würde. Ich persönlich würde das nächste Mal aber wahrscheinlich doch eher wieder Butter nehmen, weil es dann noch etwas stimmiger schmeckt.


Ist der Teig fertig geknetet, gebt Ihr ihn dann in Frischhaltefolie und anschließend für min. 30 Min. in den Kühlschrank.

2 Während dessen könnt Ihr dann schon das Bohnenkraut hacken und die Pfefferschote in Scheiben schneiden. Ich habe diesmal weniger genommen, weil die Pfefferschote echt scharf war. Und zu guter Letzt könnt Ihr dann noch den Speck in beliebe Stückchen oder Würfelchen schneiden.

Denn Speck bratet Ihr danach nämlich mit einem Klecks Butter oder ein ganz kleines bisschen Öl richtig schön dunkel an. Nach ein paar Minuten gebt Ihr dann auch die Dicke Bohnen hinzu. Bei frischen Dicke Bohnen würde ich die äußere Schale vorher übrigens noch weg machen. Bei TK Bohnen finde ich, dass die innere Bohne oft schon zu weich ist, so dass die Bohnen wahrscheinlich einfach schnell verkochen würden und deswegen lasse ich sie bei TK meistens auch dran.

Nach 1-2 Minuten gebt Ihr dann noch das Bohnenkraut und die Pfefferschote hinzu. Und wer hat könnte auch noch ein bisschen gehacktes Rosmarin hinzu geben. Nach weiteren 2-5 Minuten gebt Ihr dann die Sahne hinzu, nehmt den Topf von der Kochstelle und würzt dann alles mit Muskat, Pfeffer, Salz und vielleicht auch nochmal mit etwas Bohnenkraut. Würzt ruhig anständig, da gleich noch etwas vom Aroma verloren geht. Denn jetzt rührt Ihr noch den Quark ein und dann lasst Ihr die Bohnen einfach so abkühlen.

3 Wenn der Teig genug gekühlt wurde, gebt Ihr ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche und wälzt ihn nochmal etwas durch. Anschließend rollt Ihr ihn dann dünner aus und füllt damit die Backformen aus, so dass der Teig richtig gut und bis oben in der Backform liegt. Überstehende Teigreste schneidet Ihr ab und wenn zu wenig an den Rändern ist, drückt Ihr einfach etwas dran.

Jetzt holt Ihr Euch die Dicke Bohnen hinzu und gebt in den Topf erst noch die Eier, die Ihr dann gut mit der Masse verrührt. Dann teilt Ihr die Masse gleichmäßig auf alle Backformen auf.

Wenn die Dicke Bohnen Masse gleichmäßig verteilt ist, gebt Ihr die Quiche für mindestens 30 Minuten bei so 200°C Ober- Unterhitze in den Backofen.
Und danach sind die Dicke Bohnen Quiches auch schon fertig.

Ich wünsche Euch einen
Guten Appetit 🙂

Sucht Ihr nach mehr Inspirationen?

Dann schaut Euch doch vielleicht mal die Vegane Mangoldtarte von detailliebe an, die spannende Spinatquiche mit Süßkartoffelboden von Naschen mit Erdbeerqueen oder die bunte und herzhafte Tomatenquiche von Foodistas. Viedotechnisch hat auch Evas Backparty eine Schinken-Lauch-Quiche gemacht und auch Kuchenfee Lisa hat sogar mal 5 Versionen vorgestellt.



Tipps!!!

Es gibt so viele Quiche- und Tarte-Rezepte, dass man hier sicher noch viel mehr machen kann. Bei diesem Rezept kann ich durchaus auch empfehlen, einfach mal frische Dicke Bohnen zu nehmen. Ich hoffe, dass ich mal frische Dicke Bohnen bekommen, wenn ich das nächste Mal in Münster auf dem ökologische Bauernmarkt bin. Dann werde ich einfach nochmal Dicke Bohnen mit Kartoffeln kochen und vielleicht mal zeigen wie man die Bohnen pult. Wer übrigens kein Speck mag, könnte auch geräucherte Paprika, gemeinsam mit frischet Paprika verwenden. Ich denke, dass könnte durchaus auch passen.


Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen

Autor:Pascal Doden
Beitragsbild

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Dicke Bohnen Quiche Rezept – pikant und einfach

Zuletzt geändert: 22. September 2017 um 10:08 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 21. September 201710:08
Artikel-Title: Dicke Bohnen Quiche Rezept – pikant und einfach

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch keine Bewertung)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Dicke Bohnen Quiche Rezept – pikant und einfach"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Réjeanne Zbinden
Gast

Irgendwie passen die Zutaten nicht zum Rezept? 😉

wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Shibuya Honey Toast Rezept - Kanten vom Brot lecker genutzt

Nächster Beitrag

Pflaumen Müsli Tartelettes Rezept - Müsli Tortelettes mit Obst Streusel