Kohlrabisuppe Rezept – Einfache Suppe mit Kohlrabi und Pumpernickel Croutons


Diese Kohlrabisuppe gibt es bei mir auch immer mal wieder. Ich hatte dieses Video eigentlich auch schon fertig. Naja. Aber da ja meine Festplatte kaputt gegangen ist, sind die Videodateien ja leider verloren gegangen. Trotzdem wollte ich dieses Rezept zum Jahresanfang in jedem Fall nochmal drehen. 🙂 Und ich bin mit dem Ergebnis auch durchaus zufrieden. Ich bin mittlerweile echt ein Fan von Suppen. Einmal in der Woche darf es daher gerne auch mal ein Süppchen sein. Und diese Kohlrabisuppe finde ich auch super. Denn die Suppe ist schnell gemacht und schmeckt super. Außerdem machen die Pumpernickel Croutons echt noch etwas mehr her. Ich finde die Kombi jedenfalls total passen. Aber schaut selbst. Ich bin überzeugt, dass ich den einen oder anderen durchaus überzeugen kann. 🙂
Viel Spass.


Zubereitungszeit: 20 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: Nein )
Portionen: ca. 3-4 Portionen

Besondere Geräte: Ein Stabmixer* wäre durchaus praktisch. Wer seine Suppe aber anders püriert, kann das auch gerne weiter so machen. Vielleicht schreibt Ihr mir ja mal, wie Ihr das in der Regel macht.

Video ganz unten oder hier
Auf YouTube gucken


Pascal meint:

Pascal
Schnell, einfach und lecker. Besser geht es doch nicht, oder? Und die Croutons passen auch super.


Zutaten

2-4 Kohlrabi
2-3 Kartoffeln
1 Zwiebel
2-3 Essl. Öl z.B. Olivenöl
ca. 600ml Brühe (z.B. Gemüsebrühe*)
Pfeffer & Salz
100-200ml Sahne
Petersilie
1-2 Knoblauchzehen
2 Scheiben Pumpernickel / Schwarzbrot*
beliebig Chiliflocken*

Weitere Bilder



– Werbung –

Zubereitung

1 Beginnt erst einmal mit dem Gemüse, dass Ihr erst einmal ein bisschen vorbereiten müsst. Die Kartoffeln müsst Ihr schälen und in etwas kleinere Stücke schneiden. Den Kohlrabi schält Ihr großzügig, so dass Ihr keine holzigen Bereiche und auch nur noch das weiße und nicht mehr das hellgrüne Stellen an der Kohlrabi habt. Das kann man übrigens auch mit dem Sparschäler machen, dauert aber länger, als wenn Ihr es mit einem scharfen Messer macht. Danach schneidet Ihr der Kohlrabi in etwa genauso große Stücke, wie die Kartoffeln. Danach schält und schneidet Ihr noch die Zwiebel in kleine Stückchen bzw. Würfelchen. Außerdem könnt Ihr noch den Pumpernickel in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch von der Schale befreien und halbieren. Und die Petersilie beliebig hacken.



2 In einen Topf gebt Ihr etwas Öl und bratet das Gemüse einmal schön an. Mit einem kleinen Klecks Butter wird’s sogar noch geschmackvoller. Wenn das Gemüse etwas Farbe bekommen hat, würzt Ihr es schon mal mit Salz und etwas Pfeffer und gießt dann alles mit Brühe auf. Erst einmal so viel, dass alles gut bedeckt ist. Mit geschlossenen Deckel lasst Ihr nun alles so ca. 10-15 Minuten kochen.


3 Sind der Kohlrabi und die Kartoffeln gar, gebt Ihr die Sahne hinzu und püriert alles zu einer cremigen Suppe. Sollte Euch die Suppe zu dick sein, könnt Ihr Genre noch etwas Brühe oder Wasser hinzugeben. Dann könnt Ihr die Suppe noch beliebig mit Salz, Pfeffer, vielleicht Chayenne Pfeffer oder auch Muskatnuss würzen. Ist die Suppe nach Eurem Geschmack, lasst Sie einfach noch ein bisschen ziehen.

In dieser Zeit könnt Ihr dann noch schnell das Topping herstellen, indem Ihr den Pumpernickel und den Knoblauch in eine Pfanne gebt und solange bratet, bis der Pumpernickel kross ist. Mit einem Klecks Öl oder Butter geht das sogar auch noch schneller. (Ich habe aber es aber nicht gemacht) Wenn der Pumpernickel kross ist, würzt Ihr ihn auch nochmal mit etwas Salz, Pfeffer und gibt die Petersilie hinzu.
Danach könnt Ihr die Kohlrabisuppe auch schon anrichten.

Guten Appetit 🙂


Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen
Autor:Pascal Doden
Beitragsbild

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Kohlrabisuppe Rezept – Einfache Suppe mit Kohlrabi und Pumpernickel Croutons

Zuletzt geändert: 8. Februar 2018 um 15:33 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 8. Februar 201815:33
Artikel-Title: Kohlrabisuppe Rezept – Einfache Suppe mit Kohlrabi und Pumpernickel Croutons

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) ( Stimmen: 1 | Durchschnittlich: 4,00 von 5)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Apfelmuskuchen Rezept - Saftiger Kuchen mit Apfelmus

Nächster Beitrag

Nuss Dattel Kuchen Rezept - dekadenter Blechkuchen oder einfach ein Restekuchen