Senfeier Rezept – Erbsenpüree und Eier in Senfsoße


Ich dachte mir, dass ich Euch mal wieder etwas klassisches zeige. Senfeier. Normal ist es ja eher ein Kartoffelgericht mit Eier und einer Soße aus einer klassischen Mehlschwitze. Ich wollte es aber ein bisschen farbenfroher anrichten, deswegen habe ich mich diesmal ein Erbsenpüree zubereitet. Ist sowieso ballaststoffreicher, von daher sogar noch spannend.

Erbsen sind süß

Sagen kann ich an dieser Stelle schon mal, dass Erbsen überraschend süß sind, was wenn es als Beilage gereicht wird, gar nicht so rüber kommt. Aber macht man daraus ein Püree, kommt der süße Tatsch in jedem Fall durch. Etwas kompensiert man das ja mit der Würze und auch dem Schnittlauch, aber man schmeckt es trotzdem. Noch mehr kompensieren kann man den Geschmack, indem man mehr Kartoffeln nimmt. Also statt 1-2, dann eher 3-4. Insgesamt muss ich aber trotzdem sagen, dass es nicht unangenehm ist, sondern eher überraschend. 🙂 Und macht man sich alles auf die Gabel, also Erbsenpüree, Ei und Sauce, dann schmeckt das auch stimmig. Trotzdem wollte ich es mal gesagt haben, weil Senfeier ja eher eine pikante Angelegenheit ist.

Zubereitungszeit: 20 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: Nein )
Portionen: 2-3

Besondere Geräte: Ein Stabmixer* wäre sehr von Vorteil.

Video ganz unten oder hier
Auf YouTube gucken


Pascal meint:
Grün, Grün, Grün, sind alle meine Erbsen. 🙂 Ich finde, dass die Kombination durchaus passend ist. Senfeier finde ich sowieso überraschend passend. Als ich es das erste Mal gemacht habe, war ich nämlich skeptisch, ob einer mit einer Senf-Mehlschwitze ernsthaft passen können.

Zutaten

beliebig viele Eier
500g Erbsen
1-4 Kartoffeln (Ich habe nur eine Große genommen)
1 Bund Schnittlauf
ggf. Petersilie (hatte ich noch im Haus)
2-4 TL. Dijion-Senf
2 EL Mehl
1 guten EL Butter
1 Zwiebel
1-2 Stiel Rosmarin
150ml Brühe (z.B. Fleischbrühe)
150ml Milch oder Sahne
Pfeffer & Salz
ggf. Muskatnuss

Weitere Bilder

Die Zutaten - Senfeier Rezept - Erbsenpüree und Eier in Senfsauce

Zubereitung

1 Da wir ja möglichst wenig dreckig machen wollen, nehmen wir nur 2 Töpfe. In den einen Topf gebt Ihr Wasser und lasst es einmal aufkochen.
In der Zwischenzeit könnt Ihr schon mal die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Ebenfalls könnt Ihr auch die Zwiebeln in feine Würfel schneiden und den Rosmarin hacken. Die beiden Sachen könnt Ihr dann auch zusammen in eine Schüssel geben. Und auch könnt Ihr den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und die Petersilie auch hacken. Ist alles vorbereitet, sollte das Wasser kochen. Und in diesem Topf kommen dann die Eier. Ihr könntet die Eier aber auch separat in den Eierkocher zubereiten, dann könnt ihr den Topf doch nochmal zu Seite stellen.
In den anderen Topf kommen dann die Kartoffelscheiben, die Ihr mit Wasser aufgießt, salzt und zugedeckt garen lasst.


2 Sobald die Eier den gewünschten Gar-Punkt erreicht haben, kommen sie raus und das Wasser weg. Diesen Topf könnt Ihr aber direkt wieder benutzen. Denn in diesem Topf gebt Ihr jetzt die Butter, die Zwiebeln mit dem Rosmarin und kurze Zeit später auch das Mehl. Rührt alles einmal gut um und unter Rühren löscht Ihr dann alles mit der Brühe und der Milch ab. Die Soße lasst Ihr dann für ca. 5 Minuten leicht köcheln.
Und in dieser Zeit sollten normal auch die Kartoffeln gar sein. Zu den Kartoffeln gebt Ihr dann die Erbsen, den Schnittlauch und die Petersilie, lasst alles noch einmal kurz aufkochen und gießt dann alles ab. Die Zutaten kommen dann direkt wieder in den Topf und können ein bisschen vor sich hin dampfen.
Zu der Soße gebt Ihr dann den Senf, würzt sie mit Pfeffer und Salz und püriert sie einmal durch und schmeckt dann nochmal ab.
Die Erbsen könnt Ihr dann auch direkt mit dem Mixer auch einmal gut durch pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Und dann braucht Ihr alles eigentlich nur noch heiß auf den Teller anrichten.

 - Senfeier Rezept - Erbsenpüree und Eier in Senfsauce
Guten Appetit 🙂

Probiert das Rezept doch mal aus und schreibt mir Eure Eindrücke in die Kommentare. Und auch sonst sind nette Kommentare immer Willkommen. 🙂
Ich würde mich freuen.


Tipp!!!

Senfeier sind ja super einfach und auch schnell gemacht. Und viel verändern kann man auch gar nicht, da es ja klassisches Gericht ist. Man könnte die Eier ganz beliebig behandeln, also auch Spiegelei würde dazu sicher schmecken. Und in der Senfsoße könnte man auch das weiße von Frühlingszwiebeln kochen und das grüne der Frühlingszwiebel dann zum bestreuen nehmen. So könnte man sich auch das Schnittlauch sparen, da ja beides einen zwiebelig schmeckt. Und natürlich kann man das Erbsenpüree auch durch Kartoffelstampf ersetzen oder auch ein Kartoffel-Spinat-Püree zubereiten. Dazu würde dann evtl. auch gut passen, wenn man die Kartoffeln zusammen mit einer Knoblauch kocht. Also, ist hier noch viel Spiel drin.


Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen

Autor:Pascal Doden
Beitragsbild

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Senfeier Rezept – Erbsenpüree und Eier in Senfsauce

Zuletzt geändert: 30. März 2017 um 15:29 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 30. März 201715:29
Artikel-Title: Senfeier Rezept – Erbsenpüree und Eier in Senfsauce

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) ( Stimmen: 1 | Durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Senfeier Rezept – Erbsenpüree und Eier in Senfsauce"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Mimis Foodblog
Gast

Hallo,
also dieses Gericht sieht sehr lecker aus. Erbsenpüree und dann noch Senfeier – super Kombination, so schön Frühlingshaft. Genau mein Geschmack!
Viele liebe Grüße,
Mimi

wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Schnelle Apfel Streusel Taler - Apfel Gebäck Rezept

Nächster Beitrag

Dies ist die neuste Geschichte.