• Home
  • Desserts
  • Fanta Sauce mit/ohne mit Trockenobst Rezept – Perfekt zu Milchreis, Pudding, Joghurt Desserts
0 0

Teile diese Seite mit Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere einfach diese Adresse und teile sie selbst, indem Du die Adresse in Text-, Chat- oder Nachrichtenfeldern einfügst. (kopieren = (Rechts-)Klick und kopieren oder STRG + C / einfügen = (Rechts-)Klick und einfügen oder STRG + V)

Zutaten

Einstellen der Portionen:
600ml Fanta / Orangen - Limonade (Produktempfehlung)*
20g Pudding (Pulver) (Produktempfehlung)*Sollten ca. 6 Teelöffel sein. Es geht auch Kartoffelmehl + beliebig Vanillepulver
2 TL Zucker (Süßungsmittel)Müsst Ihr mal schauen, wie es Euch am besten passt.
250g Trockenobst / Dörrobst (Produktempfehlung)*

Lesezeichen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren , um diesen Inhalt als Lesezeichen / Favoriten zu verwenden.


Video ganz unten oder hier
▶ Auf YouTube gucken

Fanta Sauce mit/ohne mit Trockenobst Rezept – Perfekt zu Milchreis, Pudding, Joghurt Desserts

Natürlich darf es auch eine andere 🍊Limo sein. Aber Fanta Sauce ist eben nur mit "Fanta" eine Fanta-Sauce. 😁 Kindheitserinnerungen eben.

  • 25 Min.
  • Portionen 4
  • Einfach

Zutaten

Vorwort

Teilen

Fanta Sauce Rezept – Perfekt zu Milchreis, Pudding, Joghurt Desserts

Krass… Ich schaue ja immer mal, ob es andere gibt, die bestimmte Rezept kennen, also auch als Rezept vorstellen. Aber es gibt anscheinend niemanden, der Fanta Sauce kennt. 😅 Freut mich. Ich bin also der Erste der dieses Rezept vorstellt. Yeah. 😉

Heute gibt es also, wie versprochen, eine leckere Sauce, die super zu Milchreich passt. Und habts ja schon im Titel gelesen. Es handelt sich umFanta Sauce mit Trockenobst. Ich finde, dass die Sauce eine super Ergänzung und eine immer wieder willkommene Abwechslung zu Milchreis ist. Also liebe Milchreis-Fans, die ihren Milchreis derzeit eher mit Zimt und Zucker genießen. Probiert es aus. 😋
Das Schöne an dieser Fanta Sauce ist ja, dass ich diese Sauce schon als kleiner Junge, von meiner Mama zum Milchreis gereicht bekommen habe. Also nicht nur ich, sondern eben wir Kinder. 🙂 Und wie das so ist, an manchen Kindheitsrezepten hängt man ja durchaus dran. Und es ist dabei sogar ganz egal wie einfach diese sind. Es ist eben der typische Geschmack und der ist immer wieder total lecker.
Das Milchreis kochen ja schon super einfach ist, habe ich Euch ja im letzten Basic-Video gezeigt und das diese Fanta-Sauce mindestens genauso einfach gemacht ist, zeige ich Euch jetzt.
Ich hoffe Euch gefällt diese Sauce.

An Eltern mit (kl.) Kindern

Und an Eltern mit Kindern kann ich nur sagen. Auch wenn Sie glauben, dass Ihr Kind kein Trockenobst mag. Sagen Sie, dass es Fanta-Sauce ist und lassen Sie Ihre Kinder trotzdem mal probieren. Man mag als Kind vielleicht nicht jedes Trockenobst, aber spannend könnte es trotzdem sein. Man könnte daraus sogar ein Spiel machen – „Was könnte das für ein Obst sein?“ Als Kind steht vielleicht die Fanta Sauce im Vordergrund, aber es gehörte auch irgendwie immer noch dazu, auch ein bisschen von Trockenobst zu essen. Ich finde es auch heute noch total gut. Denn mit der Sauce schmecken die Früchte echt gut. 😅

(Besucher: Gesamt: 179, Heute: 1 )

Schritte

1
Ok

Als erstes könnt Ihr Euch mal das Trockenobst ansehen und evtl. zu große Obststücke kleiner schneiden.

2
Ok

Dann vermischt Ihr das Puddingpulver, den Zucker und ein Schluck, also so 50-80ml Fanta. Die restliche Fanta gebt Ihr dann in einen Topf und erhitzt sie.

3
Ok

Sobald die Fanta anfängt zu kochen könnt Ihr dann auch schon das Trockenobst hinein geben und wenn auch das wieder aufkocht, rührt Ihr einfach nach und nach das Fanta-Pulver-Gemisch ein, solange bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. In meinem Fall brauchte ich nicht mal alles von dem Gemisch.
Dann lasst Ihr die Sauce ein paar Sekunden köcheln, nehmt die Sauce dann vom Herd und lasst sie einfach etwas abkühlen.
Und Tada, fertig ist die Sauce.

Die Fanta-Sauce verleiht Milchreis eine schöne Säure und das Trockenobst macht die Sauce auch noch gesünder.

Guten Appetit 💛
wünscht Euch Pascal

Habt Ihr eigentlich auch ganz einfache und tolle Kindheitsrezepte, die Euch Eure Mama immer gemacht hat oder das Ihr von Eurer Mama übernommen habt?
Schreibt mir das doch gerne mal in den Kommentaren, dass würde mich wirklich interessieren.

Praktische/Benötigte Tools

Tipps

Tipps hab ich in diesem Beitrag keine. 🙂

©️Lizenzinformationen: siehe Impressum

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr. Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Rezept-Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Sei der oder die Erste und gebe Deine Feedback zu diesem Rezept ab, nachdem Du es nachgemacht hast. Auch Bilder kannst Du hier hochladen. Deine Meinung hilft allen neuen Besuchern auf dieser Seite.
Vorherige
Milchreis kochen – Rezept – So wie ich das immer mache…
Nächste
Wirsingeintopf – Lecker Wirsing Rezept mit Hack
Vorherige
Milchreis kochen – Rezept – So wie ich das immer mache…
Nächste
Wirsingeintopf – Lecker Wirsing Rezept mit Hack

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
PascalKALIMYST Recent comment authors
  Benachrichtigungen abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
KALIMYST
Gast
KALIMYST

Hab ich noch nie von gehört, muss ich ausprobieren 😀 Danke fürs teilen