0 0

Teile diese Seite mit Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere einfach diese Adresse und teile sie selbst, indem Du die Adresse in Text-, Chat- oder Nachrichtenfeldern einfügst. (kopieren = (Rechts-)Klick und kopieren oder STRG + C / einfügen = (Rechts-)Klick und einfügen oder STRG + V)

Lesezeichen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren , um diesen Inhalt als Lesezeichen / Favoriten zu verwenden.


Video ganz unten oder hier
▶ Auf YouTube gucken

Blumenkohl Brokkoli Curry Rezept

Einfach und schnelles Gemüse Curry

Food-Merkmale
  • Clean
  • vegetarisch
  • Würzig

So kräftig intensiv und trotzdem super leicht. Hier haben auch Fleischliebhaber nichts zu meckern. Das wird hier nämlich niemand vermissen.

  • 25 Min.
  • Portionen 3
  • Einfach

Zutaten

Vorwort

Teilen

Ich persönlich finden ja, dass Blumenkohl und Brokkoli eine richtige tolle Kombination ist. Und wenn das dann noch mit weiteren Zutaten zu einem Gesamtwerk wird, dann kann es eigentlich nur gut werden. Außerdem sorgen hier die Champignons für ein kräftiges Aroma und wenn Chili, Ingwer und Knoblauch im Spiel ist, dann kann es eigentlich insgesamt nur ein Hit werden. Ich finde diesen Blumenkohl Brokkoli Curry jedenfalls richtig gut. Er ist schnell und einfach und das finden ja viele super. 🙂 Und das Schöne ist auch, dass das Gericht sehr übersichtlich zubereitet ist. Eigentlich kommt ja alles nur in den Topf und irgendwann ist alles fertig. 😀

Hier brauch man auch absolut keinerlei Fleisch. Denn die Pilze sorgen eigentlich schon für den richtigen pikanten Tatsch. Ich persönlich Liebe ja solche Gerichte. Manchmal gibt es diese Variante übrigens auch mit Sahne, statt Kokosmilch. Hat beides seinen Charme.
Das ist eine ganz schnelle Variante für ein ganz schnelles Curry.

Lieber mit Fleisch und mehr Gewürze?

Wer auf Fleisch nicht verzichten möchte und vielleicht auch mal ein richtig gutes und gewürzreiches Curry probieren möchte, der schaut sich am besten mal mein Hähnchen Curry Rezept. Ich war damals so stolz, weil es echt Hammer schmeckte und ich fand, dass ich das Rezept gut erklärt habe. Zumindest habe ich versucht, so einfach wie Möglich durch das Rezept zu geleiten. 🙂
Aber schaut selbst. Curry’s sind immer wieder super, weil man bei diesen Gerichten oft auf Beilagen verzichten kann.

(Besucher: Gesamt: 90, Heute: 3 )

Schritte

1
Ok

Vorbereitung

Den Blumenkohl und Brokkoli schneidet Ihr einfach in kleine Stücke. Die Zwiebeln in Spalten und die Champignons könnt Ihr einfach in beliebige Stücke schneiden. Ob Streifen, Spalten oder ganz unterschiedlichen Größen, ist egal.

2
Ok
10

Da die Zutaten bereits soweit vorbereitet sind, geht die Zubereitung auch ganz schnell.
Setzt einen Wok auf dem Herd und erhitzt ihn. Sobald der Wok dann heiß ist, gebt Ihr einen Schuss Öl hinein und anschließend die Champignons. Die lasst Ihr so richtig gut anbraten, damit sich richtig Geschmack entwickelt.
Wenn die Pilze dann tolle Farbe haben, nehmt sie sie raus und stellt sie zu Seite und gebt sofort wieder einen Schuss Öl in den Wok. Dazu kommen dann Blumenkohl, Brokkoli und die Zwiebeln. Das lasst Ihr nun für einige Minuten braten und rührt hin und wieder mal um, damit auch das Gemüse Farbe bekommt. Ist das der Fall, könnt Ihr Knoblauch, Currypaste und den Ingwer zum Gemüse geben und mit Brühe und Kokosöl ablöschen. Alle Zutaten müssen nun anständig verrührt werden. Danach könnt Ihr auch die Plize zurück in den Wok geben und dann muss das Gemüse bei geschlossenen Deckel für 5-10 Minuten gar gekocht werden. Je nach Größe des Gemüses kann die Garzeit durchaus variieren. Also, testet es einfach mal hin und wieder.

3
Ok

Ist das Gemüse fast gar, könnt Ihr den Herd ausstellen. Dann müsst Ihr das Curry nur noch mit beliebig Limettenschale und Saft der Limette, Sojasauce, dem Basilikum und Pfeffer und Salz würzen und abschmecken und fertig ist das BB-Curry, also das Blumenkohl Brokkoli Curry.


Guten Appetit 💛
wünscht Euch Pascal

P.S.: Was sagt Ihr eigentlich zu so schnellen Curry’s?
Das Rezept ist übrigens für 2-4 Personen. Also, je nachdem wie viel Hunger man hat. Und ich bin ehrlich. Bei diesem Curry, nimmt man auch gerne nochmal ein bisschen nach. 😀

Praktische/Benötigte Tools

Besonders gut eignet sich hier natürlich ein Wok. Hier mal 3 Bestseller-Woks auf Amazon.

Werbung* - Letzte Aktualisierung am 23.07.2018 / Bilder von Amazon Product Advertising API

Tipps

Man könnte natürlich auch noch andere Sorten Gemüse hinein geben. Zucchini zum Beispiel. Aber auch Frühlingszwiebeln, Bambus, Bambussprossen und sicher noch vieles mehr. Und wenn man gerade keine Kokosmilch hat, dann kann man auch Sahne oder ein veganen Sahneersatz nehmen.

©️Lizenzinformationen: siehe Impressum

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr. Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Rezept-Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Sei der oder die Erste und gebe Deine Feedback zu diesem Rezept ab, nachdem Du es nachgemacht hast. Auch Bilder kannst Du hier hochladen. Deine Meinung hilft allen neuen Besuchern auf dieser Seite.
Vorherige
Limetten Schnitten Rezept
Nächste
Aprikosen Johannisbeeren Gebäck Rezept
Vorherige
Limetten Schnitten Rezept
Nächste
Aprikosen Johannisbeeren Gebäck Rezept

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen abonnieren  
Benachrichtige mich zu: