Blaubeerkuchen – Rezept – Saftiger und Fluffiger Kastenkuchen mit Blaubeeren.


Ich persönlich finde Blaubeeren richtig klasse. Sie sind nicht nur total gesund, sie schmecken auch super und lassen sich auch sehr gut in den verschiedensten Gerichten einbauen. Deswegen hatte ich mir gedacht, mache doch mal einen einfachen und schnellen Kastenkuchen. Da die Blaubeeren in Kuchen ja gerne mal abtauchen, wollte ich versuchen den Blaubeerkuchen so fluffig zu machen, dass das gar nicht soooo passiert. Deswegen habe ich bei diesem Kuchen auch mit Kartoffelmehl experimentiert. Denn Kartoffelmehl soll ja nicht nur flüssiges binden, sondern auch Teige sanfter machen. Und ich hatte auch gehofft, dass Kartoffelmehl auch dabei hilft, dass der Kuchen etwas aufgeht. Allerdings ist das leider nicht der Fall, was im Nachhinein aber auch gar nicht so schlimm ist. Denn geschmacklich hat mir der Blaubeerkuchen richtig gut gefallen und ich hoffe, dass Euch dieser schnelle, einfacher und fluffige Kuchen auch gefallen wird. Sagt mir gerne wie Ihr den Kuchen finden. Würdet Ihr vielleicht etwas anders machen?

Zubereitungszeit: 60 Minuten
( Zusatz – lange Vorbereitung: Nein | lange Gardauer: Nein )
Portionen: 16

Besondere Geräte: Eine Küchenmaschine wie meine Bosch* wäre sehr von Vorteil. Auch empfehle ich eine gute Zestenreibe (Zesterreibe)*. Denn damit bekommt man den Abrieb einer Zitrone am besten ab.

Video ganz unten oder hier
Auf YouTube gucken


Pascal meint:
Als ich den Blaubeerkuchen aus dem Backofen holte, war ich ja schon enttäuscht. Mit der Deko und nach dem Geschmackstest blieb mir nichts anderes übrig, als Euch den Kuchen vorzustellen. 🙂

Zutaten

250-300g Blaubeeren / Heidelbeeren
100g Mehl
100g gemahlene Mandeln
50g Kartoffelmehl*
2 TL Backpulver
1 TL Vanillepulver*
3 Eier
100g Zucker oder auch 80g Ahornsirup
150g weiche Butter
150g Quark
1 Zitrone
1 Pr. Salz
200g Sahne

Weitere Bilder

Zubereitung

1 Kleine Vorbereitung. Gebt die trockenen Zutaten, also Mehl, Mandeln, Kartoffelmehl, Backpulver, Vanillepulver und 1 EL. Zucker in eine Schüssel und vermischt alles gut miteinander.
Dann gebt Ihr die Eier in eine Schüssel, schlagt sie einige Minuten auf und lasst dann den restlichen Zucker ein rieseln, den Ihr ebenfalls eine Minute mit aufschlagt. Dann gebt Ihr die Butter und das Quark zu Masse und rührt das nur einmal kurz unter. Abschließend kommen dann, bis auf 2-3 Esslöffel, die trockenen Zutaten hinzu, die Ihr dann auch ganz kurz unterrührt bzw. besser unter hebt.

In die Schüssel mit den 2-3 Esslöffeln der trockenen Zutaten gebt Ihr dann die Blaubeeren und vermischt alles miteinander. Ihr könnt Euch gerne ein paar Blaubeeren zu Dekoration zurücklegen.
In eine gebutterte und bemehlte Kastenform gebt Ihr dann den Kuchenteig und oben drüber verteilt Ihr dann die überzogenen Blaubeeren. Und keine Sorge, sollte Ihr wie ich, auch ein bisschen viel von den trockenen Zutaten in der Schüssel haben, dann ist das, wie ihr gleich beim Ergebnis sehen könnt, absolut nicht schlimm. Verteilt das einfach ein bisschen in der Kastenform und gibt evtl. auf Mehlhäufchen einfach nochmal ein paar Blaubeeren.


2 Dann kommt der Kuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 45-50 Minuten in den Backofen.
Ist der Kuchen fertig, lasst Ihr ihn etwas abkühlen, nehmt ihn aus der Form und lasst ihn dann möglichst komplett auskühlen.

Danach gebt Ihr noch schnell den Saft einer halben oder ganzen Zitrone, ein paar Zesten Zitronenschale und die Sahne in ein hohes Gefäß und schlag die Sahne einmal gut auf.
Wer möchte kann noch eine kleine Mulde mit einer Gabel oder einem Löffel in den Kuchen ziehen, damit die Sahne dann etwas in den Kuchen hinein geht, dass sieht nämlich ganz nett aus und ansonsten gebt Ihr dann ganz rustikal die Sahne auf den Kuchen und fertig ist er schon.

Denn Kuchen könnt Ihr dann noch mit Blaubeeren und ein paar Zesten der Zitrone dekorieren und dann genießen.
Dieser Kuchen ist saftig und fluffig zugleich und die zitronige Sahne gibt eine spannende Kombination mit den Blaubeeren und dem Kuchenteig. Ich fand den Kuchen jedenfalls super klasse und ich hoffe Ihr auch.


Guten Appetit 🙂

Probiert das Rezept doch mal aus und schreibt mir Eure Eindrücke in die Kommentare. Und auch sonst sind nette Kommentare immer Willkommen. 🙂
Ich würde mich freuen.

Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen
Autor:Pascal Doden
Beitragsbild

Lizenzinformationen: siehe Impressum

Blaubeerkuchen – Rezept – Kastenkuchen mit Blaubeeren

Zuletzt geändert: 15. Juni 2017 um 18:42 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 15. Juni 201718:42
Artikel-Title: Blaubeerkuchen – Rezept – Kastenkuchen mit Blaubeeren

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) ( Stimmen: 3 | Durchschnittlich: 4,33 von 5)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Blaubeerkuchen – Rezept – Kastenkuchen mit Blaubeeren"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Annemarie
Gast

Wie viel Quark?

wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Erdbeer Joghurt Kuchen - Rezept - Tortenboden mit Kick

Nächster Beitrag

NiceCream Banane Rezept und warum Ihr Eure Bananen nicht wegschmeißen solltet