• Home
  • Grillen
  • Putenspieße mit Putenbraten Aufschnitt, Tomaten und Zucchini
0 0

Teile diese Seite mit Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere einfach diese Adresse und teile sie selbst, indem Du die Adresse in Text-, Chat- oder Nachrichtenfeldern einfügst. (kopieren = (Rechts-)Klick und kopieren oder STRG + C / einfügen = (Rechts-)Klick und einfügen oder STRG + V)

Zutaten

Einstellen der Portionen:
400g Putenaufschnitt/Putenbraten
1-2 Zucchini (frisch)
12-16 Kirsch- Tomate(n) (frisch)
1 Paprikaschote(n)Farbe ist ganz egal
Rosmarin (frisch)

Lesezeichen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren , um diesen Inhalt als Lesezeichen / Favoriten zu verwenden.


Video ganz unten oder hier
▶ Auf YouTube gucken

Putenspieße mit Putenbraten Aufschnitt, Tomaten und Zucchini

Food-Merkmale
  • Clean
  • Grill

Die Spieße gehen wirklich schnell. Einfach auf die Spieße, fertig und los auf dem Grill...

  • 25 Min.
  • Portionen 1
  • Einfach

Zutaten

Vorwort

Teilen

Heute gibt es noch das dritte Rezept, dass wir mal spontan und schnell gemacht haben, als Yvonne vom Kanal PurzelCake bei mir zu Besuch war. Putenspieße.
Die Hähnchen Apfel Spieße mit Teriyaki Sauce und die Hähnchen Spieße „Griechische Art“ mit Tsatsiki waren ja schon super gut. Trotzdem kam uns noch die Idee einfach mal diese Putenspieße – Variante auszuprobieren. Wir hatten nämlich noch einige Scheiben von einem geräucherten Putenaufschnitt bzw. Putenbraten und da wir noch Zucchini über hatten, war das eine spannende Kombination.
Diese Grillspieße sind jedenfalls super schnell und einfach gemacht. Und unter Tipp könnt Ihr auch nochmal lesen, was wir das nächste Mal vielleicht anders machen würden. 🙂
Also, viel Spass mit dem Rezept.

(Besucher: Gesamt: 31, Heute: 1 )

Schritte

1
Ok

Die Zucchini, die übrigens gerne etwas kleiner sein dürfen, schneidet Ihr einfach in Scheiben und die Paprika ein etwa gleiche Stücke. Dann müsst Ihr einfach nur noch eine Scheibe Aufschnitt nehmen, ihn um eine Zucchini wickeln und auf einen Spieß geben. Danach im wechsel vielleicht eine Tomate oder ein Stück Paprika. Und da solange bis der Spieß voll ist. Anschließend gebt Ihr dann noch Rosmarin zwischen einigen Stellen auf dem Spieß. Das nächste Mal würde wir das wahrscheinlich anders lösen (siehe unten Tipp).
Wenn alle Spieße fertig sind, gebt Ihr die einfach indirekt auf dem Grill. Ihr könnt die Spieße auch direkt grillen, aber da müsst Ihr sehr vorsichtig sein, dass Euch der Aufschnitt nicht anbrennt. Indirekt (also nicht auf, sondern neben der Hitze/Glut) wäre hier jedenfalls besser.
Wenn die Tomaten weich sind und insgesamt alles heiß ist, dann sollten die Spiele auch fertig sein.
Zu diesen Spießen passen übrigens unsere Teriyaki Sauce, aber auch das Tsatsiki was wir auch an dem Tag gemacht hatten.

Guten Appetit 💛
wünscht Euch Pascal

P.S.: Dieses Rezept reicht locker für 8-16 Spieße. Kommt immer ein bisschen auf die Zutaten an.

Praktische/Benötigte Tools

Ich persönlich finde, dass Spieße ganz besonders gut werden, wenn der Grill ein Deckel hat. Gerade bei diesem Rezept, bei dem die Spieße eher indirekt garen und auch recht zügig gehen. Und ich liebe da meinen Weber Kugelgrill*. Ich kann ja nur von mir sprechen, aber ich aber es echt nicht bereut, als ich mir so einen Kugelgrill zugelegt hatte.

Bestseller Nr. 2 Weber 1381204 Master-Touch GBS ø 57 cm... 339,00 EUR
Bestseller Nr. 3 Weber 1241304 One-Touch Original,... 132,00 EUR

Werbung* - Letzte Aktualisierung am 19.09.2018 / Bilder von Amazon Product Advertising API

Tipps

Beim nächsten Mal würden wir mit dem Rosmarin anders umgehen. Und zwar würden wir die Zucchini in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Dann würden wir den Rosmarin leicht oder grob hacken und mit in den Schüssel geben. Vielleicht würden wir auch noch etwas gehackten Knoblauch hinzugeben. Jedenfalls würden wir dann alles noch mit etwas Salz und Pfeffer würden und danach leicht mit Olivenöl benetzen. Dass würden wir dann min. 15 Minuten ziehen lassen und erst dann würden wir, wie oben beschrieben, die Spieße herstellen. Denn so bekommen die Zucchini deutlich mehr Power, die Spieße würden insgesamt saftiger sein und der Geschmack des Rosmarins wäre auch mehr in der Zucchini präsent. 🙂 Ach und wer es auch etwas Rauchiger mag, der könnte auch noch etwas geräucherte Paprika mit in die Schüssel geben. Da die Zucchini ja durch die Wurst geschützt wird, würde die Paprika auch nicht verbrennen.

©️Lizenzinformationen: siehe Impressum

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr. Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Rezept-Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Sei der oder die Erste und gebe Deine Feedback zu diesem Rezept ab, nachdem Du es nachgemacht hast. Auch Bilder kannst Du hier hochladen. Deine Meinung hilft allen neuen Besuchern auf dieser Seite.
Vorherige
Hähnchen Spieße „Griechische Art“ mit Tsatsiki
Nächste
Schnecken Motivtorte – 3D Kindergarten Logo mit Fondant
Vorherige
Hähnchen Spieße „Griechische Art“ mit Tsatsiki
Nächste
Schnecken Motivtorte – 3D Kindergarten Logo mit Fondant

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen abonnieren  
Benachrichtige mich zu: