• Home
  • Backen
  • Wirbel Kekse mit natürlichen Farben – Swirl Cookies Rezept
0 0

Teile diese Seite mit Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere einfach diese Adresse und teile sie selbst, indem Du die Adresse in Text-, Chat- oder Nachrichtenfeldern einfügst. (kopieren = (Rechts-)Klick und kopieren oder STRG + C / einfügen = (Rechts-)Klick und einfügen oder STRG + V)

Zutaten

Einstellen der Portionen:
Gelber Teig (Zimt-Vanille)
250g Mehl
120g Butter
60-80g Zucker (Süßungsmittel)
1 Ei(er)
1/2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
1/2 TL Zimt (Pulver) (Produktempfehlung)*
1/2 TL Vanillepulver (Produktempfehlung)*
Roter Teig (Rote Bete - Anis)
250g Mehl
120g Butter
60-80g Zucker (Süßungsmittel)
1 Ei(er)
1/2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
2 TL Rote Bete Pulver (Produktempfehlung)*Ihr könnt auch 3 Teelöffel nehmen. Wie Ihr möchtet
1/4 - 1/2 TL Anis (Saat) (Produktempfehlung)*Anis gibts ganz und gemahlen und schmeckt intensiv lecker und süß.
Grüner Teig (Kürbiskern)
250g Mehl
100g Butter
60-80g Zucker (Süßungsmittel)
1 Ei(er)
1/2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
20g Kürbiskernöl (Produktempfehlung)*
2 EL Kürbiskerne (Produktempfehlung)*

Lesezeichen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren , um diesen Inhalt als Lesezeichen / Favoriten zu verwenden.


Video ganz unten oder hier
▶ Auf YouTube gucken

Wirbel Kekse mit natürlichen Farben – Swirl Cookies Rezept

Food-Merkmale
  • Kekse
  • Weihnachten

Weihnachtliche Wirbelkekse mit natürlichen Farben, echt gute Idee.

  • 25 Min.
  • Portionen 1
  • Einfach

Zutaten

  • Gelber Teig (Zimt-Vanille)

  • Roter Teig (Rote Bete - Anis)

  • Grüner Teig (Kürbiskern)

Vorwort

Teilen

Ich bin heute Euer 18. Türchen des Food-Adventskalenders und ich zeige Euch heute diese weihnachtlichen Wirbelkekse mit ganz natürlichen Farben. Die Inspiration kommt (so denke ich) aus dem amerikanischen Raum und da heißen sie Swirl Cookies, also eben Wirbel Kekse oder Spiralkekse.
Bei diesen Keksen war es mir wichtig, dass die Farben mit ganz natürlichen Zutaten hergestellt werden. Also, dass ich keine künstlichen Lebensmittelfarben verwenden möchte.
Und ich finde, dass sich die Kekse nicht nur sehen lassen können, sie schmecken auch richtig gut.
Denn man schmeckt immer mal feine Nuancen von den verschiedenen Zutaten. Witzig fand ich, dass viele die probiert hatten, als wenn rot wie nach Erdbeere oder sogar Rhabarber schmecken würde. Aber dem ist nicht so.

Ich hoffe, dass Euch das Rezept für diese schnellen Wirbel Kekse genauso gut gefällt wie mir.
Macht sie doch mal nach. Ich bin mir sicher, dass Euch diese Plätzchen auch gefallen werden.
Lieben Gruss,
Pascal

Wer übrigens noch einen Überblick über den Food-Adventskalenders haben möchte, der schaut sich einfach meinen Beitrag dazu an oder schaut direkt die tollen Türchen in der PlayList an, die nach und nach aktualisiert wird. (Also, da ja jedes Türchen erst einmal veröffentlicht werden muss). Wer sich die PlayList nicht direkt anschauen möchte, sondern erst einmal nur eine Übersicht sehen möchte, klickt hier.

(Besucher: Gesamt: 132, Heute: 1 )

Schritte

1
Ok

Ihr braucht 3 Schüsseln oder macht die Arbeitsschritte einfach nach und nach.
In jede Schüssel kommt erst einmal der Grundteig, also Mehl, Butter, dann Zucker, Backpulver mit Salz und das Ei.
Dann kommen in die erste Schüssel noch Vanille und Zimt, in die zweite Schüssel Rote Bete Pulver und gemahlener Anis und in der letzten Schüssel kommen Kürbiskerne und Kürbiskernöl.
Aus den 3 Schüsseln erstellt Ihr nun jeweils einen Teig. Dann rollt Ihr die 3 Teige etwa gleich groß aus und legt sie übereinander. Schaut vielleicht im Video, da sieht Ihr das es nicht einigermaßen passen muss. Der grüne Teig ist übrigens etwas schwerer, weil er durch das Öl, nicht ganz so viel halt hat. Deswegen macht diesen vielleicht als letztes. Rollt ihn einfach nur aus und sollte er brechen, legt ihr ihn trotzdem irgendwie auf den roten Teig, dass sieht man hinterher nicht mehr.
Wenn die 3 Teige dann übereinander passen, rollt Ihr sie zu einer Rolle auf und kühlt die Rolle einige Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank.

2
Ok

Nach der Zeit sollte der Teig richtig fest und durch gekühlt sein. Und wenn das der Fall ist, könnt Ihr erst einmal den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze aufheizen und dann braucht Ihr den Teig eigentlich nur noch in dünne Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Wie dünn Ihr die Kekse schneiden möchtet, entscheidet Ihr ganz allein. Ich denke, ich habe so zwischen 0,5 bis 0,8cm oder maximal 1cm dicke Scheiben geschnitten.

Habt Ihr das Blech dann voll, kommen die Kekse für ca. 10-13 Minuten in den Backofen. Sie sollten nicht zu braun, aber durchaus fest werden.
Und das macht Ihr dann mit allen Keksen und dann heißt es einfach nur noch abkühlen lassen bzw.
danach abkühlen lassen und dann direkt probieren.


Guten Appetit 💛
wünscht Euch Pascal

P.S.: Das Rezept ergibt so ca. 50-60 Kekse, je nachdem wie sie ausgerollt werden.

Praktische/Benötigte Tools

Tipps

Tipps hab ich in diesem Beitrag keine. 🙂

©️Lizenzinformationen: siehe Impressum

Mach es 2 tollen Menschen nach und Unterstütze diesen Beitrag.

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr. Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Auch wenn das Auge natürlich mit isst, muss Essen nicht immer schön aussehen. Der Geschmack zählt.Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Rezept-Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Sei der oder die Erste und gebe Deine Feedback zu diesem Rezept ab, nachdem Du es nachgemacht hast. Auch Bilder kannst Du hier hochladen. Deine Meinung hilft allen neuen Besuchern auf dieser Seite.
Vorherige
Schnelles Schichtdessert zu Weihnachten
Nächste
Last Minute Geschenk Kleinigkeit – Rice Krispies Rudolfs
Vorherige
Schnelles Schichtdessert zu Weihnachten
Nächste
Last Minute Geschenk Kleinigkeit – Rice Krispies Rudolfs

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen abonnieren  
Benachrichtige mich zu: