• Home
  • Backen
  • Zitronenkuchen Rezept – einfach, saftig und lecker
0 0

Teile diese Seite mit Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere einfach diese Adresse und teile sie selbst, indem Du die Adresse in Text-, Chat- oder Nachrichtenfeldern einfügst. (kopieren = (Rechts-)Klick und kopieren oder STRG + C / einfügen = (Rechts-)Klick und einfügen oder STRG + V)

Lesezeichen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren , um diesen Inhalt als Lesezeichen / Favoriten zu verwenden.


Video ganz unten oder hier
▶ Auf YouTube gucken

Zitronenkuchen Rezept – einfach, saftig und lecker

Food-Merkmale
  • Kuchen und Gebäck
  • Ostern
Style/Format:

Ich liebe diesen Kuchen, weil er so schnell und einfach geht . Und ich habe den Kuchen ja auch schon als Nusskuchen gezeigt.

  • 60 Min.
  • Portionen 1
  • Einfach

Zutaten

Vorwort

Teilen

Heute gibt es einen super einfachen und schnellen Zitronenkuchen.
Dieser Zitronenkuchen ist eigentlich nur eine Ableitung meines Nusskuchens, der ja bereits super bei Euch angekommen ist.

Ich habe den Kuchen vor einigen Tagen gemacht, weil ich lieben Besuch bekommen habe. Und der Besuch war sogar eher da als ich dachte. Deswegen musste es zum Schluss etwas schneller gehen. Der Guss war noch nicht ganz trocken, aber ich habe trotzdem schon Fotos gemacht. Vielleicht erkennt das ja jemand (z.B. den Finger auf dem Guss). 😅

Es ist übrigens auch schon ein gewaltiger Unterschied ob man die Zutaten einfach so in die Schüssel haut oder ob man die Zutaten nach und nach und nach und in einer gewissen Reihenfolge in die Schüssel gibt. Aber das habe ich auch nochmal im Video gesagt.
Aber nun viel Spass mit der Inspiration.

Tipp: Die Zutaten sollten alle Zimmertemperatur haben.

(Besucher: Gesamt: 123, Heute: 1 )

Schritte

1
Ok

In eine Schüssel gebt Ihr erst einmal Mehl, Mandeln, Backpulver und Salz und vermischt alles miteinander.
In eine andere Schüssel gibt Ihr dann die Butter und Zucker, also in meinem Fall Ahornsirup und das schlag ihr dann einmal schaumig auf. Während dessen könnt Ihr die Schale der Zitronen abreiben und den Saft auspressen. Wenn das Butter-Zucker-Gemisch dann schaumig ist, könnt Ihr nach und nach die Eier hinzugeben. Kuchen sollen übrigens besonders fluffig werden, wenn man 1 Ei rein gibt, 30 Sekunden aufschlägt, dann wieder ein Ei hinzugibt, wieder 30 Sekunden aufschlägt, usw.
Anschließend rührt ihr noch zügig das Mehl-Gemisch, die Milch und zu guter Letzt den Saft und Abrieb der Zitronen unter.

2
Ok

Der Teig kommt dann in eine Kuchenform. Ich habe eine Kastenform genommen, aber in einem Gugelhupf oder als Blechkuchen würde es mit dem Teig auch gehen.
Die Kuchenform gebt Ihr dann in den Backofen. Und zwar bei 170-180 Grad für ca. 40-55 Minuten auf mittlerer Schiene.
Nach der Zeit, kontrolliert Ihr den Kuchen einfach nochmal mit einer kurzen Stäbchenprobe.
Danach könnt Ihr den Kuchen dann abkühlen einfach lassen.

3
Ok

Später dann bereitet Ihr Euch ggf. noch einen Guss zu und übergießt und verstreicht den Kuchen damit. Ggf. noch ein paar Zesten Zitrone drüber gerieben und wenn der Guss fest ist, könnt Ihr den Kuchen auch schon genießen.

Guten Appetit 💛
wünscht Euch Pascal

P.S.: Der Kuchen ist natürlich für eine Backform (z.B. wie eine Kastenform). Aber die Portionen die Ihr daraus bekommt ist natürlich größer.

Praktische/Benötigte Tools

Eine Backform wie eine Kastenform* oder eine Gugelhupfform* sollte man natürlich auch haben, wobei der Kuchen auch so ein einen Backrahmen* oder auf dem Backblech (Fettpfanne) gehen würde.

Tipps

Bei den Tools habe ich ja schon geschrieben, dass man den Kuchen auch in anderen Formen backen kann. Insgesamt eine tolle Sache.

©️Lizenzinformationen: siehe Impressum

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr. Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Rezept-Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Sei der oder die Erste und gebe Deine Feedback zu diesem Rezept ab, nachdem Du es nachgemacht hast. Auch Bilder kannst Du hier hochladen. Deine Meinung hilft allen neuen Besuchern auf dieser Seite.
Vorherige
Trauben Bowle oder auch weiße Sangria mit Weintrauben, Orangen und Erdbeeren
Nächste
Hähnchen Apfel Spieße mit Teriyaki Sauce
Vorherige
Trauben Bowle oder auch weiße Sangria mit Weintrauben, Orangen und Erdbeeren
Nächste
Hähnchen Apfel Spieße mit Teriyaki Sauce

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen abonnieren  
Benachrichtige mich zu: