• Home
  • Trinken
  • Johannisbeer Punsch Rezept – Punsch mit Johannisbeeren Saft und anderen wärmenden Zutaten
0 0

Teile diese Seite mit Deinen sozialen Netzwerken:

Oder kopiere einfach diese Adresse und teile sie selbst, indem Du die Adresse in Text-, Chat- oder Nachrichtenfeldern einfügst. (kopieren = (Rechts-)Klick und kopieren oder STRG + C / einfügen = (Rechts-)Klick und einfügen oder STRG + V)

Zutaten

Einstellen der Portionen:
500ml Glühwein (Produktempfehlung)*Entweder einen Rotwein wie Merlot oder einen leckeren Glühwein
250ml Johannisbeeren - Saft / Fruchtsaft (Produktempfehlung)*
1-2 TL Honig (Produktempfehlung)*
1 Stange Vanille
2 Sternanis (ganz) (Produktempfehlung)*
1 Zimt (Stange)
1-2 Kardamom (Kapseln) (Produktempfehlung)*
1-2 Piment (Körner) (Produktempfehlung)*

Lesezeichen

Sie müssen sich anmelden oder registrieren , um diesen Inhalt als Lesezeichen / Favoriten zu verwenden.


Video ganz unten oder hier
▶ Auf YouTube gucken

Johannisbeer Punsch Rezept – Punsch mit Johannisbeeren Saft und anderen wärmenden Zutaten

Food-Merkmale
  • Weihnachten

Super schnell und einfach gemacht, wärmt und gibt ein wohliges Gefühl

  • 10 Min.
  • Portionen 2
  • Einfach

Zutaten

Vorwort

Teilen

Heute gibt es einen ganz einfachen Johannisbeer Punsch.
Also, ein leckeren Punsch mit Johannisbeeren Saft, Rotwein oder direkt einen leckeren Glühwein, eine Fruchtnote durch die Orange und etwas mehr Pfiff durch einige ausgewählte Gewürze. In jedem Fall ein Heißgetränk was einem schön von Innen wärmt.
Denn wenn es draußen kälter wird, dann freut man sich doch auch wieder auf die heißen und würzigen Getränke, oder?
Und das nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt, sondern auch in gemütlicher, heimischer Atmosphäre.
Das Rezept ist so einfach, dass es jeder total schnell selber machen kann. Ich kann es Euch durchaus empfehlen.

Und sollte dieser Punsch nicht so Eurer sein, dann habe ich hier vielleicht ein paar Inspirationen für Euch.
Wie wäre es mit einen heißen Caipirinha-Punsch?
Oder steht Ihr vielleicht mehr auf Schokolade? Dann wäre vielleicht After Eight etwas für Euch, also eine heiße Schokolade mit Pfefferminz-Likör.
Ansonsten hätte ich noch einen Bratapfel-Punsch auf Tee- und Wein-Basis. Ansonsten hätte ich noch einfachen einfachen und schnell gemachten Rotwein-Likör.
Ist ist zwar nicht heiß, aber einem wird ganz heiß wenn man in Abends zu gemütlicher Stunde trinkt. 🙂

Schreibt mir doch vielleicht in den Kommentaren, wenn Ihr nach einem bestimmten Punsch oder Heißgetränk sucht. Oder habt Ihr vielleicht ein Rezept, was ich unbedingt mal ausprobieren sollte?
In welche Richtig geht Euer Getränk, wenn es draußen heiß ist und Ihr Euch aufwärmen möchtet?

(Besucher: Gesamt: 79, Heute: 2 )

Schritte

1
Ok

. Ihr stellt einfach mal eben einen Topf auf dem Herd und erhitzt ihn. Darin kommen dann schon mal der Rot- oder Glühwein und der Johannisbeerensaft. Dies muss nun zusammen heiß werden. Und in dieser Zeit, schneidet Ihr mal eben die Vanille längs auf und nimmt das Marks heraus. Wer mag, kann sich ein paar lange Zesten Orangeschale aus der Orange schneiden, dass man den Punsch nochmal etwas fruchtiger. Ansonsten schneidet Ihr die Orange einfach noch mittig durch.

Die Orange presst Ihr nun einfach in den Topf, danach gebt Ihr noch die Gewürze hinzu und rührt alles einmal anständig um. Das alles lasst ihr nun einfach heiß werden. Kochen muss es allerdings nicht. Lasst den Punsch dann so für ca. 5-10 Minuten auf niedriger Hitze einfach ziehen.

2
Ok

Nun könnt Ihr entscheiden, ob Ihr die Zutaten entfernen oder sie mitverwenden möchte.

Ich habe den Punsch einfach mit den Gewürzen in eine Teekanne gegeben, damit ich die Kanne auf einem Stövchen weiter warm halten kann. In die Teekanne habe ich übrigens auch noch die Orangenzesten hinein gegeben und auch in den Gläsern sehen ein paar lange Orangenzesten sehr gut aus. Auch wenn die im Video nicht so rüber kommen.
Den Punsch könnt Ihr noch beliebig mit Honig süßen und dann heiß genießen.

Guten Appetit 💛
wünscht Euch Pascal

P.S.: Dieser Punsch reicht so für 2-4 Gläser, je nach Größe.

Praktische/Benötigte Tools

Tipps

Natürlich lässt sich der Punsch noch mit weiteren Gewürzen wie Pfeffer, Chili, Anis, Zitrone, Ingwer, etc. aufpunschen. Aber wenn man bereits einen Glühwein als Basis verwendet, wärmt er in jedem Fall. 🙂

©️Lizenzinformationen: siehe Impressum

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net. Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr. Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Rezept-Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Sei der oder die Erste und gebe Deine Feedback zu diesem Rezept ab, nachdem Du es nachgemacht hast. Auch Bilder kannst Du hier hochladen. Deine Meinung hilft allen neuen Besuchern auf dieser Seite.
Vorherige
Steakbrötchen mit Bratensoße – Schnelles Rezept, intensiv im Geschmack
Nächste
Gemüse-Nudelpfanne mit Speck
Vorherige
Steakbrötchen mit Bratensoße – Schnelles Rezept, intensiv im Geschmack
Nächste
Gemüse-Nudelpfanne mit Speck

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigungen abonnieren  
Benachrichtige mich zu: