Video ganz unten oder hier
Video auf YouTube schauen

Mein erster Vlog oder Senf-Report

Seit dem Start meiner Internetseite habe ich mir eigentlich vorgenommen, einen regelmäßigen und monatlichen Rückblick bzw. eine Übersicht über Vergangenes, Aktuelles und Zukünftiges vorzustellen.
Ich möchte nämlich ganz gerne, dass Ihr mehr sehen könnt, als nur das fertige Video und den fertigen Artikel. Denn für mich ist vieles neu und ich erlebe auch immer wieder etwas Neues und lerne auch viel dazu. Und ich möchte Euch einfach teilhaben lassen und Euch zeigen, dass ich senfdazu.net mit viel Engagement betreibe, und dass es durchaus mal stressig ist, aber auch total spannend. Mir machen die ganzen, neuen Impressionen total Spaß und ich hoffe, dass es noch sehr viel weiter geht. Und zusätzlich zu dem Senf-Report, würde ich in naher Zukunft auch gerne mal ein paar Tags und Challenges mitmachen, damit Ihr auch ein bisschen über mich erfahren könnt. Tags und Challenge lese bzw. schaue ich mir selbst ziemlich gerne an, weil man die Person besser wahrnehmen und kennenlernen kann. Aber, dass nur mal am Rande. Lasst Euch einfach mal überraschen. 😉
Ach so, und noch etwas. Den Titel Senf-Report habe ich gewählt, weil mir einfach kein besserer eingefallen ist.
Sollte Euch ein anderer, kreativer Titel einfallen, wie man meinen monatlichen Überblick über Vergangenes, Aktuelles und Zukünftiges nennen könnte, dann schlagt gerne mal etwas vor. 🙂

Warum erst jetzt?

Artikelbild Senf-Report - Mein erster Vlog Monatsübersicht #1Ihr stellt Euch vielleicht die Frage, warum es eigentlich noch keinen Monatsüberblick / Senf-Report gegeben hat, wenn ich doch „seit meinem Start“ vorhatte, welche zu machen? Ich bin ganz ehrlich. Ich habe den Monatsüberblick etwas vor mich her geschoben, weil ich diesen Überblick sowohl als Artikel, als auch als Video machen wollte. Und beim Video hatte ich ein bisschen Schiss, weil vloggen ja schnell mal langweilig werden kann. Vloggen muss man einfach drauf haben und ich denke, ich muss das noch lernen. Aber wenn ich es nicht anfange, werde ich es halt auch nie lernen. Und da ich unbedingt möchte, dass Ihr auch ein bisschen mitbekommt, also was ich so gemacht habe, aktuell mache und was ich noch vor habe, muss ich mir jetzt einfach mal den Ruck geben und mit dem vloggen anfangen. Wie gesagt, der Vlog soll nur einmal im Monat kommen und vielleicht könnte Ihr mir ja noch ein paar Tipps geben, was ich im Video besser machen könnte und was Euch gefallen würde. Eins wird nächste Mal vielleicht anders sein. Ich werde nämlich bei einigen Dingen mal die Kamera mitnehmen, damit ich auch mal etwas zeigen kann. Ich denke, dass ist bestimmt interessanter, oder? Der Artikel wird sicher leichter, da ich hier eine klare Struktur einhalten kann, wahrscheinlich aber auch länger, da ich ja über die letzten 4 Monate berichte. Ich habe mir aber überlegt, nicht mehr als eine Din A4-Seite pro Monat zu schreiben.
Die anderen Senf-Reporte werden dann in jedem Fall kürzer. Versprochen. 😀
Ich hoffe trotzdem, dass Ihr den Artikel lest und/oder das Video schaut.

Vergangenes

Der Anfang – Möglichkeiten zum Präsentieren gesucht

Seit dem 07.04.2015 stehen jetzt meine Seite und auch mein Kanal. Darüber hinaus habe ich mich mit senfdazu.net auch noch auf anderen sozialen Netzwerken angemeldet. Einige Netzwerke musste ich oder sagen wir, muss ich noch etwas näher kennen lernen, da ja jedes soziale Netzwerk etwas anders funktioniert und ich das erst einmal alles verstehen muss. Twitter dauert wohl noch etwas, aber ich finde es schon ziemlich interessant und nützlich. 140 Zeichen einzuhalten ist zwar manchmal schwer, macht aber Spass. Dafür versteh ich halt dieses retweeten und so noch nicht. 🙂 Auf Instagram dachte ich erst, „Was soll ich hier?“, aber mittlerweile bin ich ein leidenschaftlicher Like‘er der vielen schönen Dingen auf Instagram. Und ich poste auch voll gerne meine Impressionen. Meistens aber nur von meinem Essen. 😀 Bei Instagram macht es mir total Spaß mit der Kamera zu spielen.

Und grandios finde ich auch, dass mir immer mehr Menschen in den sozialen Netzwerken folgen. Ich bin echt gespannt, auf welcher Plattform die ersten 100 erreicht werden. 🙂 Ich bin davon ausgegangen dass es Facebook wird, habe natürlich gehofft das ich auf YouTube schnell 100 Abonnenten erhalte (Wunschtraum 😉 ). Zu Zeit könnte es aber auch Instagram werden. Wobei die Follower auf Instagram deutlich mehr schwanken. Einige Internetseiten schreiben ja, dass man nur 1-2 Tage abonnieren soll, um den anderem zu animieren auch zu abonnieren. Und sobald er das getan hat und auch wenn nicht, soll man wieder deabonnieren…. So ein Quatsch. 🙂 Bei Gelegenheit baue ich auch mal eine Anzeige der Follower von Instagram auf meine Webseite ein. Bis jetzt habe ich aber noch keine schonende Lösung gefunden.

Überlegungen zum finanzieren von senfdazu

Dann habe ich auch Möglichkeiten überlegt, wie man senfdazu.net unterstützen kann, also für die, die meine Seite oder mein Tun ganz lesens- bzw. sehenswert finden. Das ist zwar etwas gewagt, aber bei meiner Idee möchte ich gerne passive Einnahmen generieren. Ich möchte Euch auf senfdazu.net nichts verkaufen, sondern senfdazu.net soll irgendwann sich durch möglichst persönlicher Werbung und Unterstützer finanzieren. Finanzieren klickt hier jetzt vielleicht etwas hoch gegriffen. Aber diese Internetseite und vieles was ich mache, bedürfen auch gewisse Dinge, die Geld kosten. Und ich hatte ja auch schon mal gesagt, dass ich noch viel mehr machen würde, wenn ich die finanziellen Mittel hätte. Gerade auch im Videobereich ist es deutlich mehr, als ich gerechnet habe. Und ich bin ganz ehrlich, mittlerweile muss ich gut überlegen, was ich mache, da mein Budget deutlich eingeschränkter ist. Ich möchte aber sehr gerne mehr aus senfdazu.net machen und finanzielle Unterstützung würde mir sehr dabei helfen, mehr in meine Seite und in allem was tue investieren zu können. Und das Gute ist ja, dass die Hilfe auch automatisch jedem Unterstützer zu Gute kommen würde. Unternehmen können mich z.B. unterstützen, wenn Sie einen Banner-Werbe-Platz mieten oder Interesse an Kooperationen haben. Ich habe mich aber auch mal hingesetzt und aufgeschrieben, wie mich auch meine Besucher/Leser/Zuschauer unterstützen können. Und damit meine ich nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern wie man senfdazu.net ganz einfach und allgemein unterstützen kann. Denn schon ein Feedback oder das man einen Artikel oder Video teilt, ist ja schon eine super wertvolle Unterstützung. Vorausgesetzt ist natürlich, dass einem der Artikel oder das Video auch gefällt. Ich habe mich auch auf einigen Unterstützerportalen anmelden, um auch die anzusprechen, die bereits auf diese Art unterstützen. Man sagt ja immer, man soll die Menschen da abholen, wo sie stehen. Aber wie gesagt, finanzielle Unterstützung ist nur eine Möglichkeit, senfdazu.net zu unterstützen. Man kann senfdazu.net mit ganz simplen Dingen unterstützen und das habe ich dann auch einfach mal unter „Über Mich & mehr“ aufgeführt.

Feinschliff meiner Seite (Optimierungen)

Meine Seite habe ich weitestgehend optimiert, auch wenn google PageSpeed (ein Analyse-Tool) immer noch etwas meckert. Aber irgendwie kann ich diese Mängel noch nicht entfernen, da mir bei WordPress die Möglichkeiten fehlen. Das ist aber erst einmal noch nicht so schlimm, da meine Seite ja recht gut läuft. Dann musste ich noch allerhand Grafiken optimieren und auch noch einige für die sozialen Netzwerke kreieren. Ich finde aber auch, dass Google da auch gerne etwas lockerer werden könnte. Ich mein, das Internet wird ja nicht langsamer sondern schneller. Und ich weiß nicht, ob das soooo schlimm ist, wenn man ein Bild nutzt, dass eigentlich noch 10% optimierter sein könnte. Ich mein, wir reden von kB-Größen (Kilobyte), dass lädt man in Millisekunden.

Meine ersten Artikel

Naja und letztendlich habe ich dann ja auch angefangen meine ersten Artikel zu veröffentlichen und auch meine ersten Videos zu produzieren. Ich hatte mit beidem so meine Bauchschmerzen. Bei den Artikeln hatte ich immer Angst, dass ich zu viele Fehler machen, dass die Texte dann doch nicht attraktiv sind oder viel, viel zu lang. Vor den Videos hatte ich Angst, weil ich damit noch nie im Berührung kam und ich mir das alles auch viel leichter vorgestellt hatte. Wenn man YouTuber sieht, dann sieht man nur ein paar Minuten. Aber was da für eine Arbeit hinter steht, kann man sich einfach nicht vorstellen. Wenn mans könnte, würde man YouTuber (gerade kleine YouTuber) viel wertschätzender wahrnehmen. Es war jedenfalls ein komisches Gefühl, als ich nur noch einen Klick von der Veröffentlichung meines ersten Videos entfernt war. 🙂 Mittlerweile finde ich die Materie YouTube extrem aufregend und spannend. Das Produzieren von Videos ist immer wieder eine Herausforderung und das finde ich klasse. Die für mich persönlich sehr wichtigen Engagement-Videos waren bis jetzt leider noch nicht so erfolgreich. Das liegt aber wohl auch noch daran, dass man senfdazu.net noch nicht findet und kennt. Aber wahrscheinlich auch, dass ich sie etwas dynamischer aufnehmen könnte. Mittlerweile habe ich ja auch schon dazu gelernt. Deswegen überlege ich derzeit auch, ob ich die Engagement-Videos irgendwann einfach nochmal zackiger aufnehme, damit diese besser verbreitet werden können. Meine Koch-Videos kamen dagegen sehr gut an. Aber es ist halt immer so eine Sache. Ich möchte mich auch jetzt nicht nur noch auf Kochvideos beschränken, nur weil diese aktuell gute Resonanz haben. Schließlich heißt meine Seite ja auch senfdazu.net und da möchte ich eben zu allem meinen Senf dazugeben. Und „Ja Mei“, nicht jedem wird jedes meiner Videos gefallen. Aber vielleicht ist das Video in der darauffolgende Woche ja dann wieder attraktiver. Kreative Künstler und monotone Videos kann glaube ich nicht funktionieren. Deswegen macht es wahrscheinlich auch Sinn, wenn man auch mal andere Videos macht und mal etwas rumspielt. 😀

Erfahrungen

Gelernt habe ich einiges. Ich habe ein bisschen das Thema Internet-Marketing angekratzt und das war schon recht viel. Auch Social Media war und ist immer wieder ein Thema, bei dem ich mir des Öfteren ein paar Stunden in der Woche nehme, um nochmal einen interessanten Beitrag zu lesen. Bzgl. Videos habe ich in den letzten 4 Monaten auch einiges erlernt. Ich habe an einem MOOC zum Thema Videoproduktionen am oncampus bzw. der Fachhochschule Lübeck /
Lübeck University of Applied Sciences teilgenommen. Das war in jedem Fall interessant. Ich habe einige Bootcamps in der YouTube Acadamy mitgemacht und bin mittlerweile auch in der Community von #TrauDirWasZu. ‚TrauDir WasZu ist eine Community die von YouTube ins Leben gerufen wurde, um kleinen YouTubern eine Plattform zu bieten, damit man sich mal austauschen kann und damit mal neue Impulse bekommt oder auch mal angespornt wird, etwas Neues auszuprobieren. Ich finde #TrauDirWasZu sehr bereichernd und ich habe auch schon einige nette YouTuber kennen lernen dürfen. Auch das Thema WordPress, war immer mal wieder ein Lernthema, da gerade am Anfang nicht alles so funktioniert hat, wie ich wollte. Mit einem Thema wurde ich auch immer und immer wieder konfrontiert. Mit dem Thema Recht. Als Blogger und YouTuber muss man eigentlich einiges beachten. Man ist aber immer in so einem Zwiespalt. Möchte man sich rechtssicher verhalten und alles richtig machen, ist man auf die Unternehmen angewiesen, die einem gewisse Erlaubnisse erteilen müssen. Aber es gibt viele, die sich auf Anfragen gar nicht erst zurück melden. Da haben es die, die es einfach machen, leichter. Die machen einfach und lassen es drauf ankommen. Da ich mir aber eine Abmahnung nicht leisten kann, muss ich halt darauf verzichten über die tollen oder interessanten Sachen zu schreiben, die mir keine Erlaubnis geben. Schade.

Artikel und Videos

In den letzten 4 Monaten habe ich 23 Artikel und 18 Videos erstellt und das finde ich ziemlich cool. Ich habe die Artikel und Videos einfach mal aufgeführt. So sieht man mal, wie viel das doch eigentlich ist. Ich dachte immer, dass meine Seite nur schleppend voran geht. Aber wenn man so die Liste sieht, ist da schon einiges entstanden. Das finde ich gut und darauf bin ich auch stolz. 😉
Artikel und Videos der letzten 4 Monate:

Artikel

Videos

Aktuelles & Zukünftiges

Umfragen

In der nächsten Woche würde ich gerne eine Umfrage veröffentlichen. Als Blogger und YouTuber überlegt man ja immer wieder, wann wohl die beste Zeit ist, Artikel und Videos zu veröffentlichen. Die Frage können mir meine Leser und Zuschauer, also Ihr, wahrscheinlich am besten beantworten. In der Umfrage habe ich dann auch noch ein paar allgemeine Fragen über meinen Kanal und meiner Seite gestellt. Ich hoffe einfach, dass sich viele beteiligen, damit ich die Erkenntnisse auch gut nutzen kann. Bei der Umfrage dürfen übrigens alle mitmachen, deswegen wäre es super, wenn Ihr Andere motiviert, an der Umfrage teilzunehmen. Alle Angaben sind ja freiwillig und wer meine Seite nicht kennt, kann spezifischen Fragen einfach überspringen. Die Ergebnisse werde ich Euch in jedem Fall auch mitteilen. Ich würde Euch gerne des Öfteren mal einbeziehen und mal die ein oder andere Umfrage starten. So würde ich immer mal wieder ein paar Einschätzungen und Informationen von Euch bekommen. Ich denke jedenfalls, dass das recht interessant werden könnte.

Thema E-Mail

Dann bereite ich aktuell eine Artikel-Reihe zum Thema E-Mail vor. Die Reihe beschäftigt sich ein bisschen mit den Grundlagen, z.B. möchte ich ein bisschen auf die Abruf-Varianten (Pop & Imap) und den Vor- und Nachteilen zwischen Web-Oberfläche und Software eingehen. Für diese Reihe hat mir auch eine liebe YouTuberin eine witzige Illustration gezeichnet. Der Gedanke zu der Illustration ist mir während meines erstens Email-Artikels gekommen und ich finde es total super, dass die liebe Tine von Wissensschatz sofort mitgemacht hat. Das ist übrigens quasi meine erste Kooperation mit einem YouTuber. Und wer weiß, vielleicht machen wir ja auch mal ein gemeinsames Projekt. Ich würde mich ja echt freuen. Aber, einfach mal abwarten.

Facebook-Gruppe – Münsterland YouTuber

muensterland-youtuber-gruppeApropo YouTube. Ich habe auf Facebook einige Gruppen gegründet (also nochmal etwas mehr Arbeit 😉 ), um mich mit regionalen Bloggern und YouTubern, also Blogger und YouTuber aus dem Münsterland zu vernetzen. Mittlerweile haben sich auch bereits einige tolle Menschen in die Gruppen eingefunden. In der „Münsterland YouTuber“-Gruppe z.B. habe ich eine YouTuberin kennen gelernt und wir überlegen gerade, dass wir bald mal gemeinsame Videos machen und uns auch gegenseitig unterstützen. Ich bin da sehr zuversichtlich, dass das richtig tolle Videos werden. Aber auch hier. Warten wir es einfach mal ab. Oft ist es ja so, dass YouTuber schon ein paar Kilometer entfernt wohnen und dass muss man ja auch erst einmal organisieren.

Facebook-Gruppe – Münsterland Blogger

muensterland-gruppe3In der „Münsterland Blogger“-Gruppe die ich gegründet habe, haben sich sogar deutlich mehr Blogger eingefunden und wir planen gerade unser erstes Bloggertreffen. Ich denke, dass das richtig klasse wird, da es total tolle und interessante Blogger sind und sie total klasse Blogs haben. Ich freue mich schon sehr darauf.

Ich finden, sowohl die „Münsterland-YouTuber“-Gruppe, als auch die „Münsterland Blogger“-Gruppe sind tolle Gruppen und ich hoffe, dass sich daraus etwas genauso Tolles entwickeln wird. Das ist natürlich ein Engagement, was zusätzlich zu den Alltagsaufgaben ansteht und manchmal ein bisschen Zeit in Anspruch nimmt. Aber diese Zeit investiere ich da gerne, weil die möglichen Ergebnisse mehr als bereichernd und wertvoll sein können.

Engagement geht auch weiter

Engagement SynonymeUnd wo ich gerade von Engagement spreche. (Super Einleitung) Auch zum Thema Engagement möchte ich eigentlich wieder etwas mehr machen. Ich habe mir aber so einen gewissen Ablauf überlegt und beim nächsten Punkt den ich ansprechen möchte, würde ich ganz gerne ein bestimmtes Video machen. Ich weiß nicht warum, aber ich finde, dass muss als Nächstes kommen. Aber leider fehlt mir derzeit noch Equipment. Und vielleicht auch noch etwas Kamera-Unterstützung. Da die Videomaterialien verdammt teuer sind, möchte ich beim Kauf auch nichts falsch machen. Gerade weil ich ja auch gerne berücksichtigen möchte, dass ich möglicherweise unterschiedliche Anwendungsgebiete habe. Ich hoffe aber, dass es diesbezüglich schon bald weiter geht.

Weitergehen soll es aber jetzt auch wieder mit dem Thema „Engagement in meiner Region“. Jetzt wo die Ferien wieder zu Ende gehen, werde ich wieder verstärkter die Engagierten, Vereine und Organisationen anschreiben, um endlich die ersten Engagierten vorstellen zu können. In den Ferien wollte ich nämlich doch keine Kontaktaufnahmen wagen.

Bald erster Beitrag im Rezensionsbereich

Was habe ich noch vor. Ich habe mein erstes Produkt für eine Rezension gefunden und warte derzeit auf die Genehmigung des Unternehmens. Auch habe für den Rezensionen-Bereich noch eine andere Idee, die ich derzeit verfolge.

Neue Kategorie?

Ansonsten habe ich mir überlegt, dass ich gerne eine neue Kategorie haben würde. Und zwar eine Art „Kreativen“-Bereich. Ich würde nämlich gerne mal ein paar DIY (Do It Yourself) präsentieren, allein schon weil ich bei mir eine kahle Wand habe und es sich sowieso anbieten würde, wenn ich die Wand mal mit Kreativität fülle. 😉 Ich würde aber auch gerne mal ein paar Freebies zum Download anbieten. So kann ich nämlich auch mal wieder etwas mehr mit gewissen Programmen rumspielen. Das ist, glaube ich, mal wieder eine nette Abwechslung, zwischen den ganzen lernen, recherchieren und Artikel und Videos erstellen.

Zukünftiges

#TrauDirWasZu (YouTube Initiative)

youtube.com

youtube.com

Am 08.08.2015 bin ich übrigens auf einem Event von YouTube. Und zwar haben die Verantwortlichen von #TrauDirWasZu ein tolles Event zusammengestellt, bei dem wir YouTuber die Möglichkeit bekommen, mehr über Videos zu erfahren. Das Programm möchte ich jetzt gar nicht verraten. Nur eins. Ich muss verdammt früh raus, da das Event bereits um 09:00 Uhr anfängt. Um 06:30 Uhr fährt also mein Zug. Puuh. 😀 Ich werde in jedem Fall einige Videos machen und mal schauen ob ich ein #TrauDirWasZu-Spezial mache. Ich würde nachdem Event ja gerne auch nochmal zu den VideoDays oder auch mal schnell zu GamesCom. Allerdings habe ich keine Karte und somit würde ich auch nicht rein kommen. Aber, warten wir mal den Tag ab. 😉

So das war mein Senf-Report. Ich habe 100%ig einiges aus den letzten 4 Monaten nicht angesprochen, aber das ist vielleicht auch gar nicht schlimm, weil es jetzt echt genug Text ist.
Der nächste Senf-Report wird garantiert kürzer, weil ich da ja auch nur einen Monat vorstellen brauche.

Das war also mein

Senf-Report – Mein erster Vlog – Monatsüberblick August #1

 

Video zum Artikel


Video auf YouTube schauen

Senf-Report – Mein erster Vlog – Monatsüberblick August #1

Zuletzt geändert: 7. August 2015 um 12:45 Uhr von Pascal
Autor: Pascal
Pascal
Update: 7. August 201512:45
Artikel-Title: Senf-Report – Mein erster Vlog – Monatsüberblick August #1

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

1 Stern (schlecht)2 Sterne (geht so)3 Sterne (ok)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch keine Bewertung)
Loading...

Möchtest Du das Rezept ausdrucken?

Artikel drucken Artikel drucken

War der Artikel interessant?
Dann erzähle doch Anderen davon:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Pascal

Pascal

Pascal Doden ist Gründer des Projekts bzw. der Internetseite / des (V-)Blogs senfdazu.net.
Er beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Allerlei Themen wie Computer, Internet (u.A. darunter Themen wie Medien, Recht, Open Source, Web-Anwendungen, Homepage, Sozial Marketing), Engagement, Ehrenamt (Vereinsmanagement) und einiges mehr.
Eine weitere Leidenschaft ist das kochen. Für ihn ist es wichtig, mit möglichst frischen Zutaten und wenig Aufwand, möglichst viel zu erreichen. Dabei setzt er jedoch nicht immer unbedingt auf die Ästhetik der Gerichte.

Sein Anspruch - Gutes muss nicht immer komplex, perfekt und teuer sein. Manchmal ist zu viel, zu viel und manchmal auch zu wenig, zu wenig. Es kommt halt immer individuell drauf an.

Vorheriger Beitrag

Funktionen meiner Webseite - Was kann man hier machen?

Nächster Beitrag

Umfrage - Zeitpunkt und Attraktivität